Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

UPC Cablecom lanciert Mobilfunk-Angebot

1 Kommentar — Veröffentlicht am Montag, 28. April 2014, um 11:02 Uhr von Stefan Rechsteiner

UPC Cablecom steigt in den Schweizer Mobilfunk-Markt ein. Neben der Swisscom bietet demnach nun auch Cablecom «Quadruple»-Angebote an — d.h. Dienste in den vier Bereichen Festnetz, TV, Internet und Mobilfunk. Laut dem Vergleichdienst comparis.ch überzeugt das Angebot, bringt aber auch den einen oder anderen Haken mit sich.

Das neue Mobilfunkangebot von UPC Cablecom besteht aus drei Abos zum Monatspreis von 19, 29 oder 49 Schweizer Franken. In allen Abos kostenlos sind alle Telefonate innerhalb des Fest- und Mobilnetzes von UPC Cablecom. Die drei Abos unterscheiden sich über die inkludierten Gesprächsminuten auf die übrigen Schweizer Fest- und Mobilnetze, SMS und das Internet-Download-Guthaben.

UPC Cablecom Mobile-Angebote

Das günstigste Abo für 19 Franken pro Monat beinhaltet 50 Gesprächsminuten auf alle Schweizer Netze, 50 SMS und 500 MB. Beim mittleren Abo für monatlich 29 Franken sind 100 Gesprächsminuten, 100 SMS und 1 GB Datentransfer inklusive. Das grösste Abo schlägt mit 49 Franken pro Monat zu Buche, dafür gibt es für diesen Betrag 400 Gesprächsminuten, 400 SMS und 4 GB Daten.

Bei allen drei Abos kostet jedes weitere SMS 10 Rappen. Für jedes Megabyte, welches nach den Inklusive-Volumen von 500, 1000 oder 4000 Megabyte genutzt wird, zahlt der Nutzer ebenfalls 10 Rappen. Telefonate auf Schweizer Fest- und Mobilfunknetze kosten 30 Rappen pro Minute. MMS (300KB) schlagen mit einem Franken zu Buche.

Zu jedem Abo hinzu kommt eine Aktivierungsgebühr von 49 Schweizer Franken. Laut dem «Kleingedruckten» auf der Webseite schenkt Cablecom den Neukunden diese Aktivierungsgebühr — wie lange dieses Angebot gilt, ist nicht bekannt.

Günstigeres Mobiltelefon

Wer monatlich statt 19 deren 34, statt 29 deren 44 oder statt 49 deren 64 Franken für das Abo bezahlt, kann vergünstigt ein Mobiltelefon erwerben. Zum Start wird Cablecom dazu Samsung-Geräte anbieten. Später sollen auch Angebote um Geräte anderer Hersteller, darunter auch Apple, folgen.

Teures Roaming

Massiv teurer als die Konkurrenz sind die Roaming-Gebühren beim neuen Mobilfunkangebot von UPC Cablecom. Je nach Zone zahlt ein Kunde 1 oder 10 Franken pro Megabyte Datentransfer. Ein SMS aus dem Ausland versenden kostet 50 Rappen, ein MMS bis zu 2.95 Franken. Anrufe aus dem Ausland in das Roaming-Land, in die Schweiz oder andere Länder je nach Zone und Land 1.20 bis 4.50 Franken pro Minute. Eine detailierte Auflistung der Kosten und der Länder der verschiedenen Zonen bietet Cablecom in einem PDF.

Antennen und Nummern von Orange

Als MVNO (Mobile Virtual Network Operator) greift UPC Cablecom auf die Antennen und somit das Netz von Orange zu. Die restliche Infrastruktur für das Cablecom-Netz betreibt das Unternehmen aber selbst. Als Vorwahl nutzt Cablecom den 078-Nummberblock von Orange — mit einer angehängten «4». Cablecom-Mobile-Nutzer erhalten entsprechend eine Mobile-Rufnummer beginnend mit «0784».

Alle Abos sollen die Mobilfunktechnologie HSDPA+ bieten, damit sind beim Download theoretisch bis zu 42 Megabit pro Sekunde möglich.

Vorerst exklusiv für bestehende Cablecom-Kunden

Nicht alle Mobiltelefon-Nutzer können zum neuen Angebot wechseln. Die Abos sind bisherigen Kunden vorbehalten, die ein TV-, Internet- und/oder Festnetz-Abo von UPC Cablecom haben. In den nächsten Wochen können ausserdem nur Konsumenten ein Abo bestellen, die von UPC Cablecom per Mail dazu eingeladen werden. Cablecom soll noch heute einen ersten Batch mit 400’000 E-Mails versenden. Auf der Webseite von Cablecom kann man sich für eine solche Einladung registrieren.

Im Vergleich zu den Angeboten von Swisscom, Orange, Sunrise und anderen MVNOs sind die neuen Mobilfunk-Angebote von Cablecom laut dem Vergleichdienst comparis.ch vor allem für Wenig- und Durchschnittsnutzer günstiger — massiv mehr bezahlen Cablecom-Kunden aber bei Roaming im Ausland. Ausserdem bietet Cablecom im Vergleich zu den grossen Schweizer Mobilfunk-Anbietern noch keine Flatrate für Anrufe, SMS oder Datentransfer an.

Kategorie: Schweiz
Tags: Cablecom, Mobilfunk, Mobilfunknetz, Mobiltelefonie, Orange, Schweiz, Sunrise, Swisscom, UPC, upc cablecom

1 Kommentar

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.