Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

URU kommt nun auch für den Mac

4 Kommentare — Veröffentlicht am Freitag, 06. Februar 2004, um 08:42 Uhr von Robin

,URU ist der offizielle Nachfolger des Spieleklassikers Myst. Damit also der vierte Teil einer sehr erfolgreichen Spielreihe. Das erste Myst Spiel setzte damals ein neues Spielegenere in die Welt der Spiele. Der Anwedner klickte sich durch eine sureale Welt die nur aus Photos bestand. Doch das es sich nur um Fotos handelte, bemerkte man irgendwann garnicht mehr. Das lag wohl auch daran, dass einige Fotos auch keline Quicktimefilme zeigten. Die nachfolgenden Spiele Riven, the sequel to Myst und Myst III Exile wurden ebenfalls Kassenschlager, schaften es aber wohl nie an den wirklichen Erfolg des ersten Spiel’s ran zu kommen.

Das URU nun auch für den Mac kommt ist offiziell von Rand Miller, einem der Erfinder von Myst, bekannt gegeben worden.
Eigentlich ist es schade, dass es nun mal wieder so lange mit der Umsetzung gedauert hat. Ein selbes Phänomen konnte man auch schon bei realMyst fest stellen. realMyst ist ein Directors Cut vom ersten Teil. Dabei war es damals der Mac, der Myst zum Leben erweckte bzw. das Spiel möglich machte.
Erfahrene Mystspiele werden sich jedoch, so denke ich zumindest, nicht mit dem vierten Teil zufrieden geben. URU ist ein völlig neues Konzept und schliesst eigentlich nicht an die bisherigen Mystspiele an. So spielt man das Spiel nun mit einem sichtbaren Charakter aus der sogenannten “third person” Perspektive. Die Welten sehen aber dennoch liebevoll gestaltet aus. Highlight soll das Onlinegaming sein. Wir werden sehen…

Mehr zum Thema:
-Deutschsprachige Seite von URU bei UBI-Soft
-realMyst Webiste
-Offizielle Webiste von Myst und Riven

Was halten Sie von der Myst-Reihe oder gar von der neuen Konzept in URU? Diskutieren Sie mit uns und anderen Macleuten über dieses Thema in unseren Forum beim Gamebereich.

Kategorie:
Tags:

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

4 Kommentare

Kommentar von Daniel Aeschlimann (#5406)

Ich finde es toll das URU für Mac kommt, muss aber in einigen Punkten
widersprechen.

- URU ist auch von der Story her kein Myst 4, und kein Exile Nachfolger. Es
wird in 1-2 Jahren ein Myst 4 geben.

- Ein Spiel wie URU kann man unmöglich als hybrid-CD auf den Markt
bringen, deshalb kam es für den PC zuerst. Ausserdem nehmen ich an, dass
es von den Systemanforderungen auf vielen Macs nicht laufen wird, weil sie
zu langsam sind.

- Es wird kein Online-Game sein, die URU-Live Server, die sich im Betatest
befanden, werden demnächst abgeschaltet.

gruss

Kommentar von Robin (#5407)

- URU ist auch von der Story her kein Myst 4, und kein Exile Nachfolger.
Es
wird in 1-2 Jahren ein Myst 4 geben.

Das wurde eigentlich auch nicht direkt behauptet. Wobei ich zugeben muss,
dass ich URU als Nachfolger gesehen habe. Aber Riven war auch teils als nicht
offizieller Nachfolger der Mystserie erwähnt worden. Letzlich gehört URU auch
dazu. Es wird evt. auch kein Myst 4 geben, sondern ein Myst 5. Es gibt ja
auch schlie?ülich kein Myst II sondern nur ein Riven :-)

- Ein Spiel wie URU kann man unmöglich als hybrid-CD auf den Markt
bringen, deshalb kam es für den PC zuerst. Ausserdem nehmen ich an, dass
es von den Systemanforderungen auf vielen Macs nicht laufen wird, weil sie
zu langsam sind.

Hybrid hin oder her. Zum einen gibt es DVD’s, wobei ja wirklich nicht jeder
einen DVD Player hat und zum anderen schaffen es auch Firmen wie Blizzard
eine Mackompatible Version parallel zur PC Version raus zu bringen. letztlich
geht es dabei einfach nur ums Buisness. Lohnt sich eine Umprogrammierung,
oder besteht kein Interesse. Laut macnews.de meint man ja, dass evt. eine
Unterschriftenaktion zu der Macversion verholfen hat. Myst III Exile kam
übrigens auch gleichzeitig für Mac oder PC raus. Zwar auf vielen CDs aber
auch als Hybrid. Genau so wie Riven glaube ich.

Zur hardware kann ich jedoch weniger sagen. Myst III Exile hat meinen Mac an
seine leistungsgrenzen gebracht. realMyst ist bei mir auf meinen betagten G3
zu vergessen (ich hoffe ja mal auf nen neuen Mac). Aber ich denke mal nicht,
dass ein gutes iBook G3 oder eben ein besseres iBook G4 oder ein iMac G4,
wenn nicht gar ein Powermac G5 Probleme mit der Software haben sollten,
wenn diese Umgesetzt wird. Schlielich gibt es eine durchaus gro?üe Auswahl
an Macgames, die viel Hardware schlucken. Ich befürchte nur, das URU
meinen Mac nicht kennen lernen wird, weil die Hardwareanforderungen zu
hoch sind.

Es wird kein Online-Game sein, die URU-Live Server, die sich im Betatest
befanden, werden demnächst abgeschaltet.

Das wusste ich wirklich nicht. Ich dachte, das wäre eigentlich der Grundstein
bzw. das Konzept für dieses Spiel.—-
MfG

Robin Albeck

Kommentar von Daniel Aeschlimann (#5408)

@”- URU ist auch von der Story her kein Myst 4, und kein Exile Nachfolger. Es
wird in 1-2 Jahren ein Myst 4 geben.
Das wurde eigentlich auch nicht direkt behauptet. Wobei ich zugeben muss,
dass ich URU als Nachfolger gesehen habe. Aber Riven war auch teils als nicht
offizieller Nachfolger der Mystserie erwähnt worden. Letzlich gehört URU auch
dazu. Es wird evt. auch kein Myst 4 geben, sondern ein Myst 5. Es gibt ja
auch schlie?ülich kein Myst II sondern nur ein Riven :-)”

Das stimmt schon, was ich meinte war folgendes: In Myst, Riven und Exile
befand man sich bei den D’ni, und musst im Namen von Atrus Aufgaben
erledigen und das Volk retten. Die Spiele sind inhaltlich und zeitlich
aufeinander abgestimmt, so lernt man bereits in Myst viel über die Welt in
Riven. Riven ist Myst II, das kann man schon so sagen. URU aber ist vom
Konzept her anders. Die Idee ist, dass man von heute aus, also tausende
Jahre nach den D’ni, diese Welt in einem Forschungsteam erkunden kann.
Insofern ist es kein Nachfolger von Exile. Ein Myst 4 ist aber angekündigt,
wird aber erst in ca. 2 Jahren kommen.


@”- Ein Spiel wie URU kann man unmöglich als hybrid-CD auf den Markt
bringen, deshalb kam es für den PC zuerst. Ausserdem nehmen ich an, dass
es von den Systemanforderungen auf vielen Macs nicht laufen wird, weil sie
zu langsam sind.
Hybrid hin oder her. Zum einen gibt es DVD’s, wobei ja wirklich nicht jeder
einen DVD Player hat und zum anderen schaffen es auch Firmen wie Blizzard
eine Mackompatible Version parallel zur PC Version raus zu bringen. letztlich
geht es dabei einfach nur ums Buisness. Lohnt sich eine Umprogrammierung,
oder besteht kein Interesse. Laut macnews.de meint man ja, dass evt. eine
Unterschriftenaktion zu der Macversion verholfen hat. Myst III Exile kam
übrigens auch gleichzeitig für Mac oder PC raus. Zwar auf vielen CDs aber
auch als Hybrid. Genau so wie Riven glaube ich.
Zur hardware kann ich jedoch weniger sagen. Myst III Exile hat meinen Mac an
seine leistungsgrenzen gebracht. realMyst ist bei mir auf meinen betagten G3
zu vergessen (ich hoffe ja mal auf nen neuen Mac). Aber ich denke mal nicht,
dass ein gutes iBook G3 oder eben ein besseres iBook G4 oder ein iMac G4,
wenn nicht gar ein Powermac G5 Probleme mit der Software haben sollten,
wenn diese Umgesetzt wird. Schlielich gibt es eine durchaus gro?üe Auswahl
an Macgames, die viel Hardware schlucken. Ich befürchte nur, das URU
meinen Mac nicht kennen lernen wird, weil die Hardwareanforderungen zu
hoch sind.”

Zu der Hybrid-CD: Myst, Riven und Exile sind eigentlich nach dem
Diaschauprinzip aufgebaut. Man klickt sich einfach durch Grafiken hindurch,
d.h. das Spiel besteht eigentlich nur aus einem Diaschauprogramm und den
dazugehörigen Bildern. Insofern ist das Spiel eigentlich plattformunabhängig,
man muss nur die einzelnen Bilder darstellen und nichts optimieren. URU
aber ist ein 3D Game, das heisst es braucht eine hochentwickelte Engine und
auch eine KI, d.h. es muss sehr stark auf die Hardware optimiert sein, d.h. für
die Mac-Version muss der grosse Teil des Codes neu geschrieben und
angepasst werden. Das ist einfach aufwändig, insbesondere für einen kleinen
Hersteller wie Cyan.


@“Es wird kein Online-Game sein, die URU-Live Server, die sich im Betatest
befanden, werden demnächst abgeschaltet.
Das wusste ich wirklich nicht. Ich dachte, das wäre eigentlich der Grundstein
bzw. das Konzept für dieses Spiel.”

Es war auch so gedacht, aber Cyan hat zeitgleich mit der Ankündigung der
Mac-Version den Tod von URU-Live verkündigt.

gruss, aeschli

Kommentar von Gast (#5409)

Das praktisch alles Gute und Brauchbare zuerst auf dem Mac entwickelt
wurde, ist nicht nur bei Myst so - ich erinnere mich an Exel 1.0, das
zuerst auf dem Mac lieft, bevor M$ es sich einverleibt hat. Dasselbe ist
mit allen Adobe-Produkten so und auch für DTP.
Leider zeigen faktisch alle diese Softwarehersteller wegen dem
Marktzwang, der durch M$ erreicht wurde, dem Mac inzwischen die
kalte Schulter! Schade, und angesichts der neusten Meldungen keine
rosigen Aussichten für unsere Lieblingsobstmarke….
Wir merken es ja auch schon an den euphorischen Überschriften, die wir
als Mac-User mehr und mehr zu lesen kriegen: "URU kommt nun auch
für den Mac!" - Tatsächlich?! Ach wie schön, dass sie uns nicht
vergessen haben.
——-

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.

Ähnliche Inhalte