Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Vorschau auf Apples Education-Event

Veröffentlicht am Donnerstag, 19. Januar 2012, um 11:58 Uhr von Daniel Aeschlimann

«Join us for an education announcement in the Big Apple.» Mit diesen Worten lud Apple für heute Nachmittag zu einer Präsentation ins Guggenheim-Museum in New York City. Mit welchen Neuigkeiten ist auf der heutigen Veranstaltung (ab 16 Uhr live auf macprime.ch) zu rechnen? Dieser Artikel fasst die aktuellsten Gerüchte zusammen.

Wie meist im Vorfeld von Special Events gab sich Apple äusserst zugeknöpft, was die Themen der heutigen Präsentation betrifft. Vieles deutet darauf hin, dass ein Schulbuchprojekt im Zentrum der Veranstaltung stehen wird. Unter dem Codenamen «Bliss» soll Apple eine Softwarelösung zur Erstellung interaktiver Bücher für das iPad entwickelt haben. Als Inspiration für das Projekt soll die App-Fassung von Al Gores Buch «Our Choice» gedient haben. Our Choice ist als eBook (in Form einer interaktiven App) für das iPad erhältlich und bietet nicht nur reine Textseiten, sondern zahlreiche interaktive Grafiken, Videos und Audiokommentare. Die App von Push Pop Press wurde gar mit einem Apple Design Award prämiert.

Al Gore’s Our Choice Guided Tour from Push Pop Press.

Roger Rosner, Apples verantwortlicher Entwickler für die iWork-Produkte für OS X und iOS, soll das «Bliss»-Projekt leiten. Wie AppleInsider berichtet, könnte Apple heute eine Software zur Erstellung und Veröffentlichung interaktiver Bücher vorstellen. Unklar ist jedoch, ob Apple dabei auf das offene ePub-Format oder auf eine Cocoa Touch basierte Lösung setzen wird. Mit ePub 3, welches zahlreiche neue HTML5-Elemente unterstützt, könnte Apple interaktive Bücher auch ohne Cocoa Touch umsetzen, hierfür wäre jedoch eine stark überarbeitete Version von iBooks nötig.

Das neue Angebot soll es Wissenschaftlern, Lehrern und Dozenten ermöglichen, Lehrmaterialien für das iPad zu gestalten und ohne den Umweg über einen herkömmlichen Verlag zu veröffentlichen. Mit dem iBookstore besitzt Apple bereits einen möglichen Vertriebsweg für entsprechende Inhalte. Wie der Editor zur Erstellung der eBooks aussehen und ob er auch iWork für OS X integriert werden soll, ist allerdings noch unklar.

Obwohl sich der heutige Event primär um den Bildungsmarkt drehen wird und alleine in den Vereinigten Staaten jährlich zehn Milliarden Dollar mit Lehrmitteln umgesetzt werden, zielt Apples Strategie offenbar nicht primär auf den Markt mit Schulbüchern ab. In erster Linie möchte Apple den Nutzen des iPads für Schulen erhöhen. Bildungseinrichtungen zählen zu den wichtigsten Abnehmern für Apples Tabletcomputer.
Darüber hinaus wird spekuliert, dass Schulbücher nur den Anfang machen sollen und Apple bereits Pläne über den Education-Markt hinaus verfolgt. Das Stichwort hierbei lautet Self-Publishing. Autoren für Büchern aller Art sollen die Möglichkeit erhalten, ihre Werke ohne Verlag direkt als eBook für iPad und iPhone (und den Mac?) zu veröffentlichen. Dabei zeichnet sich bereits ein Konkurrenzkampf zwischen Apple und Amazon ab. Amazon hat schon vor einiger Zeit eine eigene Self-Publishing-Lösung auf die Beine gestellt und bietet seit vergangenem Herbst mit dem Kindle Fire auch ein eigenes Tablet an. Apple hingegen besitzt bereits eine führende Position im Tabletmarkt und drängt nun aller Voraussicht nach ins Self-Publishing-Geschäft.

Gut möglich, dass Apple heute Nachmittag die Details seiner Self-Publishing-Strategie erläutern wird. Voraussetzung hierfür wäre ein Editor (auf Basis von iWork?), ein Vertriebsmodell (iBookstore?) sowie die Software zur Anzeige der eBooks (iBooks?). Es wird erwartet, dass Eddy Cue (bei Apple verantwortlich für Internet- und iTunes-Produkte) durch die heutige Präsentation führen wird.

Kategorie: Gerüchte
Tags: Apple, Eddy Cue, ePub, iBooks, iBookstore, Internet, iOS, iPad, iPhone, iTunes, iWork, Mac, Roger Rosner, Software, Tablet

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.