Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Webstatistiken April 2011: WebKit-Browser mit Plus

Veröffentlicht am Donnerstag, 05. Mai 2011, um 13:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Laut den neusten Internet-Statistiken von NetApplications konnten im vergangenen Monat April Safari und Chrome zulegen, während Firefox, Opera und Internet Explorer weiter an Marktanteilen verloren. Obschon sowohl Microsoft mit dem Internet Explorer 9 und Mozilla mit Firefox 4 gerade erst mit neuen Versionen ihrer Browser auftrumpften, konnten beide Browser ihre Marktanteile im vergangenen Monat nicht ausbauen, sondern mussten ein leichtes Minus hinnehmen. Alle Versionen von Microsofts Internet Explorer nehmen mittlerweile noch 55.11 Prozent ein, während Firefox 21.63 Prozent innehat. IE verlor gegenüber März 2011 0.81 Prozentpunkte, Firefox gegenüber dem Vormonat 0.17 Prozent. Vor einem Jahr noch lag der Internet Explorer bei 59.95 Prozent und 2009 noch bei knapp 70 Prozent. Firefox hatte vor einem Jahr noch knapp 25 Prozent Marktanteil.

Safari kann seinen Marktanteil auch weiterhin stetig ausbauen und lag im April 2011 bei 7.15 Prozent (März 2011: 6.61%). Vor einem Jahr lag der Browser von Apple noch bei 4.72 Prozent und im April 2009 noch ein Prozent tiefer. Apple konnte mit Safari also innerhalb Jahresfrist um über 50% zulegen. Auch der Browser aus dem Hause Google, der ebenfalls auf Apples WebKit basierende «Chrome», setzt seinen Aufstieg fort: 11.94 Prozent aller Surfer im vergangenen Monat benutzten den Google-Browser — das ist ein Plus von 0.37 Prozent gegenüber dem Vormonat und ein Plus von 5.21 Prozentpunkten gegenüber dem letzten Jahr. Auch der fünfte im Bunde, Opera, verlor gegenüber März im April 0.1 Prozent und hatte somit im vergangen Monat 2.14 Prozent Marktanteil.
Geht dieser Trend weiter, werden die zwei WebKit-Browser Chrome und Safari zusammen schon in Kürze Firefox und damit die Gecko-Engine überholen.

Auf die einzelnen Browser-Versionen heruntergebrochen steht Safari 5 mit 4.55% an siebter und Chrome 10 mit 9.91% an vierter Stelle. Der meistbenutzte Browser ist Internet Explorer 8 mit 33.06%, gefolgt von Firefox 3.6 mit 13.52 Prozent. Der mittlerweile über 10 Jahre alte Internet Explorer 6 kommt mit 10.85 Prozent Marktanteil bereits an dritter Stelle. Nach Chrome folgt auf Platz fünf IE7 mit 7.35% und der neue Firefox 4 auf Platz sechs mit 5.43%, welcher damit Safari 5 bereits überholt hat. Der ebenfalls neue IE9 kommt auf 2.41 Prozent.

Die Besucher von macprime.ch sind etwas anders unterwegs: 63.79 Prozent benutzen Safari, 19.26 Prozent Firefox, 8.87 Prozent sind mit dem Internet Explorer und ‘erst’ 4.44 Prozent sind mit Chrome unterwegs. Interessantes Detail: Der Besucheranteil, der noch mit IE6 unterwegs ist, lag letzten Monat bei 0.46 Prozent. Noch kleiner übrigens der Anteil Surfer mit Android-Betriebssystem: Hier waren es im April 2011 lediglich 0.16 Prozent — zum Vergleich: 7.91 Prozent aller macprime.ch-Besucher benutzen ein iOS-Gerät (50% iPad, 48% iPhone und 2% iPod touch).

Kategorie: Internet
Tags: 2009, 2010, 2011, Apple, Chrome, Firefox, Google, IE6, IE7, IE8, IE9, Internet, Internet Explorer, iOS, iPad, iPhone, iPod, iPod touch, Mac, Microsoft, Net Applications, Opera, Safari, Statistiken, Zahlen