Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wie Apples neuer Mac Pro hergestellt wird

2 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 24. Oktober 2013, um 14:34 Uhr von Patrick Bieri

Apple hat während des Special Events vom Dienstag weitere Details zum neuen Mac Pro bekannt gegeben. Besonders stolz zu sein scheint man bei Apple auf die Produktion des neuen Mac Pro — dafür wurde auch ein Produkt-Video des Unternehmens gezeigt. An der Herstellung des Mac Pro sind gemäss Apple über 2’000 Angestellte aus 20 US-Staaten beteiligt. Für Apple von besonderer Bedeutung ist der Umstand, dass der Mac Pro als einziger der fünf Mac-Linien in den USA hergestellt wird.

Im Video werden verschiedene Produktionsschritte gezeigt, in denen der neue Mac-Bolide hergestellt wird. Die Produktion beginnt mit der Pressung von Aluminium-Rohlingen, aus denen die Grundform des Mac Pro hergestellt wird. Anschliessend folgt die vollautomatische mechanische und chemische Veredelung des Gehäuses. Schritt für Schritt werden anschliessend die verschiedenen Komponenten um den Thermalkern des Mac Pro platziert, bis schlussendlich am fertigen Produkt der Schriftzug «Assembled in the USA» eingraviert wird (zumindest im Video geschieht dies in dieser Abfolge).

Produkt-Designer Greg Koenig widmet sich in einem Blog-Artikel detailliert der Herstellung des Mac Pro. Besonders stolz ist man bei Apple auf die Herstellung des Gehäuses. Anstelle das Gehäuse aus einem Aluminium-Block zu pressen, könnte man dieses auch auf einer Drehbank herstellen lassen. Die Folge letzter Produktionsmethode wäre ein enormer Aluminium-Verbrauch und damit verbunden eine schlechtere Umweltbilanz. Die gepresste Form entspricht bereits weitgehend der fertigen Form des Gehäuses. Nach der Pressung folgen Kontrollen, Veredelungen sowie das Ausfräsen von Aussparungen. Diese sind notwendig, um die verschiedenen Anschlüsse erreichen zu können.

Der Mac Pro wird in Austin in einer Fabrik von Flextronics für Apple hergestellt. Das Unternehmen hat für die Herstellung des Mac Pro im letzten Monat 1’700 neue Mitarbeiter rekrutiert, um am «Desktop-Computer der nächsten Generation» zu arbeiten. Damit kommt nicht wie früher vermutet Apples Stammlieferant Foxconn zum Grossauftrag.

Bereits an der WWDC 2013 stellte Apple den vollständig überarbeiteten Mac Pro vor. Dieser ist deutlich kleiner als das Vorgängermodell. Apple verzichtet auf die interne Erweiterbarkeit des Mac Pro. Stattdessen sollen die Nutzer ihre Daten auf Thunderbolt-Geräten abspeichern.
Der neue Mac Pro kostet in der Standard-Version CHF 3’399.—. Zu diesem Preis erhält der Käufer einen Mac mit einem 3.7 GHz Quad-Core Intel Xeon E5 Prozessor, 12 GB DDR3 ECC Arbeitsspeicher mit einer Taktung von 1866 MHz, zwei AMD FirePro D300 Grafikkarten mit jeweils 2 GB GDDR5 VRAM und 256 GB PCIe Flash-Speicher.

Video zum neuen Mac Pro Quelle: Apple

Kategorie: Hardware
Tags: Aluminium, Apple, Austin, Flextronics, Gehäuse, Mac, Mac Pro, Produktion, Texas, Umwelt, USA, Video

2 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.