Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Wie viel verdienen die Künstler mit Apple Music?

Veröffentlicht am Dienstag, 16. Juni 2015, um 06:34 Uhr von Patrick Bieri

Apple wird bei «Apple Music» den Rechte-Inhabern der Musik-Titel mehr Bezahlen als die bisherigen Musik-Streaming-Dienste, wie ein Manager des Unternehmens bestätigte. Dies bedeutet allerdings nicht, dass die Künstler damit mehr verdienen werden als bisher.

Seit der WWDC-Keynote haben die Spekulationen ein Ende: Apple wird am 30. Juni 2015 den Musik-Dienst «Apple Music» lancieren. Bei «Apple Music» handelt es sich nicht nur um einen Streaming-Dienst, sondern der Dienst beinhaltet auch ein soziales Netzwerk («Apple Music Connect» genannt) sowie einen Radio-Sender («Beats 1»).

Vor der Präsentation des neuen Dienstes gab es zahlreiche Spekulationen, nach welchen Apple Mühe habe, die Lizenzen für den neuen Musik-Dienst zu erhalten. Auch die Vergütung der Musik-Labels soll Gegenstand harter Verhandlungen gewesen sein.
Apples Vice President of iTunes Content, Robert Kondrk, hat sich nun gegenüber Re/code zu den Vergütungen geäussert.

Bis zu 73 Prozent an die Rechte-Inhaber

Gemäss den Aussagen von Kondrk wird Apple den Rechte-Inhabern der Musik eine Lizenzgebühr in der Höhe von 71.5 Prozent der Einnahmen entrichten. Diese Zahl bezieht sich auf die USA: In den übrigen Ländern wird die Vergütung der Musik-Rechte-Inhabern bei rund 73 Prozent liegen.

Keine Vergütung erhalten die Künstler während der drei Testmonaten, wie der Manager weiter ausführte. Während diesen drei Monaten haben die Nutzer die Möglichkeit, den Dienst risikolos zu testen. Diese lange Test-Periode ist der Hauptgrund dafür, dass Apple den Rechte-Inhabern einige Prozent mehr bezahlt als die bisherigen Streaming-Dienste.

Wie stark profitieren die Künstler?

Die von Apple gemachten Zahlungen an die Musik-Rechte-Inhaber werden an verschiedene Beteiligte fliessen. Neben den Musik-Labels werden auch die Inhaber der Text-Rechte und weitere Personen an den Einnahmen beteiligt. Wie viel die Künstler schlussendlich erhalten werden, hängt von den vertraglichen Regelungen ab.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, Apple Music, Beats 1, iOS, iTunes, Musik, Radio, Streaming, USA

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.