Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

WWDC 2010: Zahlen und Fakten der Keynote

Veröffentlicht am Dienstag, 08. Juni 2010, um 09:08 Uhr von Stefan Rechsteiner

Traditionell startet Steve Jobs seine Keynotes jeweils mit einigen Zahlen und Fakten über die Verkäufe und Erfolge, die Apple in der jüngsten Vergangenheit erzielt hat. Folgend eine Zusammenfassung dieser interessanten Zahlen.

Wie bereits bekannt war, hat Apple bereits über 2 Millionen iPads verkaufen können. Im App Store sind mittlerweile 225’000 Applikationen verfügbar, bereits 8’500 Apps sind für das iPad optimiert bzw. nur iPads-Apps. 35 Millionen mal wurden bisher iPad-Apps heruntergeladen, das sind 17 Apps pro iPad. Vor einigen Tagen wurde zudem die 5 Milliardste App aus dem App Store geladen. Apple hat bisher über 1 Milliarde US-Dollar an die Entwickler ausbezahlt — ein riesiger Markt!

Auch die iBooks sind gut angelaufen: in den ersten 65 Tagen wurden über 5 Millionen iBooks geladen — das sind 2.5 iBooks pro iPad. Bei den sechs grössten Buch-Verlägen, welche alle für den iBookstore Bücher anbieten, hat das iPad bereits einen Marktanteil von 22 Prozent.

Dem App Store werden aktuell pro Woche 15’000 neue oder aktualisierte Apps hinzugefügt, dies in 30 verschiedenen Sprachen. 95 Prozent davon werden von Apple innerhalb 7 Tagen akzeptiert und freigeschalten, die restlichen fünf Prozent verstossen gegen Apples Richtlinien: am häufigsten werden eingereichte Apps abgelehnt, weil sie nicht wie beworben funktionieren, weil sie instabil sind und abstürzten und weil sie private APIs benutzen. Letzteres erlaubt Apple deshalb nicht, weil wenn von Apple das OS geändert wird, funktionieren die meisten externen APIs nicht mehr, das führt dazu das die Apps nicht mehr funktionieren, was schlussendlich zu unglücklichen Benutzern führt. Das möchte Apple nicht, deshalb sind private APIs nicht erlaubt.

Das iPhone hat mittlerweile laut Nielsen-Report (Q1/2010) in den USA 28 Prozent Marktanteil bei den Smartphones. Nach wie vor auf dem ersten Platz liegt RIM (BlackBerry) mit 35 Prozent Marktanteil, auf Platz drei folgt Windows mit 19 und auf Platz vier Google Android mit 9 Prozent. Bei den Mobile-Browser-Anteilen liegt das iPhone laut Net Applications (Mai 2010) gar mit 58.2 Prozent Marktanteil mit grossem Abstand auf dem ersten Platz, hier folgt Android mit 22.7 Prozent auf Platz zwei und RIM mit 12.7 Prozent auf Platz drei.

Kategorie: Events
Tags: App Store, Apple, Apps, Google, iBooks, iBookstore, iPad, iPhone, Steve Jobs, Windows

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.