Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

WWDC 2013 in 2 Minuten ausverkauft

Veröffentlicht am Freitag, 26. April 2013, um 10:30 Uhr von Stefan Rechsteiner

Wie am Mittwoch angekündigt, wurde gestern Abend der Ticket-Verkauf für Apples diesjährige Entwicklerkonferenz eröffnet. Um 19 Uhr Schweizer Zeit startete der Ticket-Verkauf — zwei Minuten später war der Event bereits ausverkauft.

Das war aber nicht immer so: Die WWDC findet bereits seit 1983 jährlich statt. Erstmals ausverkauft war sie erst 2008 — jedoch erst nach mehreren Wochen. 2010 dauerte es bereits nur noch 8 Tage, 2011 unter 12 Stunden und im vergangenen Jahr war die WWDC in weniger als 2 Stunden ausverkauft. Die zwei Minuten, die es nun gestern brauchte, bis der Event ausverkauft war, zeigt vor allem eines: Apples «Weltweite Entwicklerkonferenz» ist viel zu klein. Etwa 5000 Besucher werden sich vom 10. bis 14. Juni im Moscone Center in San Francisco versammeln. Apple zählt aber etwa 300’000 registrierte iOS- und Mac-Entwickler — viele fordern deshalb eine grössere (oder mehrere) Entwicklerkonferenzen. Ob es je zu mehreren Entwicklerkonferenzen kommen wird, bleibt fraglich — aber Apple bemüht sich bereits jetzt darum, dass mehr Entwickler zumindest virtuell in den Genuss der WWDC kommen können. Dieses Jahr werden die Aufzeichnungen aller Sessions erstmals bereits während der Konferenz allen registrierten Entwicklern online zur Verfügung gestellt — bisher wurden die Aufzeichnungen erst Wochen nach der Konferenz veröffentlicht.

Bereits in der Nacht auf heute wollte einer der WWDC-Ticket-Käufer sein Billet auf eBay versteigern. Während ein normales Konferenz-Ticket original 1600 US-Dollar kostet, wollte der eBay-Benutzer dafür mindestens 10’000 US-Dollar verlangen. Mittlerweile wurde die Auktion gestoppt.

Wie einige Entwickler berichten, scheint Apple nicht alle geschätzte 5000 Tickets im Online-Verkauf angeboten zu haben. Demnach wurden einige Entwickler in der Nacht auf heute telefonisch von Apple kontaktiert. Diesen Entwicklern wurden Tickets reserviert und eine «zweite Chance» für den Ticket-Kauf angeboten — nach welchem Schema Apple diese glücklichen Entwickler auswählt, ist jedoch nicht auszumachen.

Wer nicht zu den Glücklichen WWDC-Ticketbesitzern gehört, aber Mitte Juni trotzdem nicht ganz auf eine «WWDC» verzichten möchte, dem steht mit der «AltWWDC» eine alternative Entwicklerkonferenz zur Verfügung. Bei der «AltWWDC» handelt es sich um eine kostenlose fünftägige Entwicklerkonferenz rund um iOS und OS X, die ebenfalls vom 10. bis 14. Juni in San Francisco stattfinden soll.

Apples diesjährige Entwicklerkonferenz findet vom 10. bis 14. Juni im Moscone Center in San Francisco statt. Die WWDC 2013 steht unter dem Moto «Where great ideas take shape» und soll in über 100 technische Sessions, Hands-on-Labs und Events einen vertieften Einblick in aktuelle Technologien und in die Zukunft von iOS und OS X bieten. Es wird erwartet, dass Apple an der WWDC erste Details zu iOS 7 und womöglich auch die nächste OS X Version (vielleicht «OS X 10.9») zeigt und die Konferenz wie in den letzten Jahren üblich mit einer Keynote eröffnet wird.

Kategorie: Apple
Tags: Apple, iOS, Mac, OS X, Technologien, WWDC, WWDC 2013

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.