Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

WWDC: Apple kündigt «iTunes Radio» an

Veröffentlicht am Montag, 10. Juni 2013, um 21:38 Uhr von Stefan Rechsteiner

Apple hat heute «iTunes Radio» angekündigt, einen kostenlosen Internetradio-Dienst, der über 200 Sender und einen «unglaublichen Musikkatalog» aus dem iTunes Store bietet und mit Funktionen kombiniert, die «ausschliesslich iTunes zur Verfügung stellen kann», so Apple. Der im Vorfeld als «iRadio» spekulierte Musik-Streamingdienst wird somit realität. Apple schreibt weiter: «Sobald man iTunes Radio auf iPhone, iPad, iPod touch, Mac, PC oder Apple TV einschaltet, hat man Zugriff auf Sender, die von der Musik inspiriert werden, die man bereits hört. Desweiteren auf Featured Stations, die von Apple verwaltet werden und auf Genre-fokussierte Sender, die ausschliesslich für den jeweiligen Anwender personalisiert sind.» iTunes Radio soll sich selber weiter entwickeln — basierend auf der Musik, die man abspielt und herunterlädt. Je öfter man iTunes Radio und iTunes nutzt, umso besser wisse es, was der Nutzer gerne höre und umso individueller werde die Hörerfahrung, so Apple. iTunes Radio bietet ausserdem Zugriff auf exklusive «first listen»-Premieren von Künstlern mit Topverkäufen, Siri Integration und die Möglichkeit, alles was man hört mit nur einem Klick zu markieren oder zu kaufen.

Eddy Cue, Apples Internet-Software- und -Dienste-Chef, meint von «iTunes Radio», es sei eine «wunderbare Art personalisierte Radiosender zu hören, die ausschliesslich für den jeweiligen Hörer kreiert wurden». Es sei jene Musik, die man am meisten liebe, die man lieben werde und die man mit nur einem Klick einfach im iTunes Store kaufen könne.

Mit «iTunes Radio» haben Musikfans «jede Woche Zugriff auf Tausende neuer Songs». Ausserdem stellte iTunes Radio exklusive Musik neuer und beliebter Künstler bereit, bevor man diese irgendwo anders hören kann. Ob es sich dabei um eine exklusive Single einer vielversprechenden Band oder einen Vorab-Stream eines gesamten Albums noch vor Veröffentlichung handelt, iTunes Radio habe das alles im Programm, so apple. iTunes Radio soll ausserdem ein Zuhause für Special Events — darunter Live-Streams direkt vom iTunes Festival in London und anderen exklusiven iTunes Sessions — werden.

Verfügbar wird iTunes Radio diesen Herbst sein und Nutzern «ab dem ersten Tag eine aussergewöhnliche, individualisierte Musikerfahrung dessen liefern, was man in der Vergangenheit gehört und in iTunes gekauft hat», so Apple. Zusätzlich kann man aus auf iTunes Radio oder aus der eigenen Musik-Bibliothek gehörten Songs, die einem gefallen, einen Sender auf Basis dieser Lieder erstellen lassen. So können Sender erstellt und auf den eigenen Musikgeschmack angepasst werden. Hierbei können nach Künstlern, Songs oder Genres gesucht werden. iTunes Radio soll dazu unverzüglich einen Sender rund um die eigene Auswahl erstellen können.

Auch Siri soll die Hörerfahrung erweitern: Neu könne man Siri Dinge fragen wie «Wer spielt diesen Song?» oder «Spiele weitere Songs wie diesen». Auch Möglich seien Sachen wie «Spiele Jazz Radio» oder eine Frage nach irgendeiner der bereits existierenden Lieblings-Sender und -Genres. Man soll seine Sender auch dahingehend gestalten können, indem man Siri sagt, was man mag oder auch nicht oder man bittet Siri einfach die Musik an dieser Stelle anzuhalten, zu stoppen oder einen Song nach vorne zu springen. Man kann mittels Siri ausserdem Songs zu seiner Wunschliste hinzufügen, um diese später herunterzuladen.

iTunes Radio ist werbefinanziert und kostenlos für alle. Nutzer von iTunes Match erhalten iTunes Radio werbe-frei — die «gelegentlichen Werbeeinblendungen» auf iTunes Radio bleiben iTunes-Match-Kunden also erspart.

Mit iTunes Match ist die gesamte Musik eines Nutzers, sogar die Songs die von CDs importiert wurden, in iCloud gespeichert. Dadurch kann iTunes Radio Informationen über die gesamte Musiksammlung eines Nutzers verwenden, um die Sender noch besser auf dem individuellen Geschmack des Nutzers anzupassen. iTunes Match kann für CHF 35.- im Jahr im iTunes Store abonniert werden.

Bildergalerie

Bild: iTunes RadioBild: In «iTunes Radio» gehörte Titel können auch direkt gekauft werdenBild: iTunes Radio: Auswahl und Bearbeiten von Sendern

Kategorie: Apple
Tags: iRadio, iTunes, iTunes Radio, iTunes Store, Musik, WWDC, WWDC 2013

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.