Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Xcode wieder kostenlos im Mac App Store

4 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 21. Juli 2011, um 10:55 Uhr von Stefan Rechsteiner

Gestern hat Apple die Entwicklungsumgebung «Xcode» auf Version 4.1 aktualisiert. Die neue Version kann als knapp 3 GB grosser Download via Mac App Store geladen werden. Vorausgesetzt ist eine Apple ID, Zugang zum Mac App Store und Mac OS X Lion. Xcode in Version 4 war zuvor seit März für CHF 5.50 bzw. neu CHF 5.— im Mac App Store verfügbar — neu ist die Software wieder kostenlos.
Dadurch, dass «Xcode» wieder kostenlos angeboten wird, ist es nun wieder möglich ohne Zusatzkosten Applikationen für Mac OS X in Xcode zu schreiben. Einzig für das Einreichen der geschriebenen Werke in den Mac App Store (oder den iOS App Store) ist natürlich weiterhin die Mitgliedschaft beim Mac bzw. iOS Entwickler Programm von Apple notwendig.

Kleiner Tipp: Wer über diesen Link im Mac App Store einkauft, unterstützt damit macprime.ch! Der Preis für euch bleibt gleich - wir erhalten von Apple 4% Provision!

Kategorie: Software
Tags: IDE, iOS, iOS Developer Programm, Lion, Mac, Mac App Store, Mac Developer Program, Mac OS X, Xcode

macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

News-Redaktor/in

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in der Stellenausschreibung.

4 Kommentare

Kommentar von Fon (#24174)

Das sind die alten Buchhaltungsvorschriften, die schon in der Vergangenheit Probleme machten. Deshalb mussten früher iPod Besitzer für ein iOS Update bezahlen, iPhone Besitzer nicht. Hat etwas zu tun mit neuen Features, welche nach diesen Vorschriften nicht kostenlos abgegeben werden durften. Apple hat kürzlich versprochen, dass sie diese Problem in Zukunft anders und für die Benutzer besser lösen wollen. Habe gerade keinen Link, aber Google weiss wohl mehr, falls jemand interessiert ist.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.