Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Zweite Beta von iOS 4.2 bringt Tethering fürs iPad

7 Kommentare — Veröffentlicht am Donnerstag, 30. September 2010, um 10:40 Uhr von Daniel Aeschlimann

Registrierte Entwickler können seit gestern eine zweite Betaversion von iOS 4.2 aus Apples iOS Dev Center herunterladen. Die meisten Neuerungen gegenüber der Beta 1 betreffen lediglich Kleinigkeiten. Lädt man ein Video auf YouTube hoch, erhält man nun Zugriff auf die Privatsphäreeinstellungen. Ausserdem wird der App-Wechsel nun auch auf dem iPad von einer Animation begleitet. Die interessanteste Neuerung befindet sich in den Einstellungen, wo neuerdings ein Punkt «Internet Tethering» auftaucht. Diese Funktion würde es ermöglichen, die Internet-Verbindung eines iPad 3G mit anderen Geräten zu teilen. Noch vor einigen Monaten hatte Apple den Gerüchten über eine geplante Tethering-Option für das iPad eine Absage erteilt. Derzeit ist die entsprechende Option nur bei einigen europäischen Netzwerkbetreibern vorhanden. Es ist gut möglich, dass die Mobilfunkanbieter für das Aktivieren der Tethering-Funktion eine Gebühr verlangen werden, sofern es die Funktion denn tatsächlich bis in die finale Fassung von iOS 4.2 schaffen sollte.

Kategorie: Software
Tags: Apple, Internet, iOS, iOS 4.2, iPad, Tethering

🕵🏼 macprime sucht Verstärkung!

Wir haben Grosses vor und möchten dazu unsere Redaktion und unser Entwicklungs-Team erweitern.

Zur Verstärkung für unser kleines Team suchen wir deshalb am besten per Sofort folgende Unterstützung:

Möchtest du Teil des «Team macprime» werden? Dann melde dich bei uns.
Ausführliche Details zu den Aufgabenbereichen und Anforderungen finden sich in den Stellenausschreibungen.

7 Kommentare

Kommentar von JeanNicolas (#22119)

Nun das wird wohl dann auch gehen:iPhone als “Hotspot” und x-Geräte ringsherum die sich diese Verbindung teilen. Dann muss nicht eine MacBook als Router und Hotspot dienen. Das iPhone müsste einfach permanent geladen werden.
ENDLICH!

Es fehlt nun noch die Möglichkeit von Remote 2.0 nicht nur die netten Stücke auf dem Musikserver auszuwählen und auf einem Drittgerät abzuspielen, sondern gleich selber als Musikendgeräte zu funktionieren, wie AirFoil…

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.