Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

iPod touch (6G; mid 2015)

Veröffentlicht am Mittwoch, 16. Dezember 2015, um 09:41 Uhr von Patrick Bieri

Fast drei Jahre lang hat Apple zugewartet, bis der iPod touch 5G durch das Nachfolgemodell ersetzt worden ist. Eine verbesserte Kamera und ein leistungsfähigerer Prozessor sollen die Käufer vom iPod touch 6G überzeugen. Ob Apple diese Zeit sinnvoll für die Weiterentwicklung genutzt hat, lest ihr in der folgenden Review.

Design: Fast alles beim Alten

Beim Design des iPod touch 6G hat Apple im Vergleich zur Vorgängerversion kaum Veränderungen vorgenommen. Die Front wird durch das 4-Zoll-Display dominiert, welches von einer weissen oder schwarzen Abdeckung umrahmt wird. Oberhalb des Bildschirms ist die FaceTime-Kamera verbaut, mit welcher sich beispielsweise Videoanrufe durchführen lassen.

Augenfällig ist, dass Apple auf den Einsatz der Touch ID verzichtet hat. Anders als beim iPad Pro, dem iPad Air und beim iPad mini verwehrt es Apple den Nutzern des iPod touch 6G, das Gerät mit dem Fingerabdruck zu entsperren. Dies ist schade, weil die Entriegelung mit dem Fingerabdruck sehr praktisch ist. Auch auf den Umgebungslichtsensor hat Apple – wohl aus Platzgründen – bei der neusten Generation des iPod touch verzichtet. Deshalb muss sich der Nutzer noch immer selbst um die Anpassung der Display-Helligkeit kümmern.

Die Kante, welche den Übergang zwischen der Frontseite und dem Gehäuse bildet, ist präzise abgeschliffen. Ohne eine passende Hülle sieht man hier schnell Gebrauchsspuren, wenn der iPod touch oft genutzt wird.

Die Rückseite ist aus eloxiertem Aluminium. Dank dem abgerundeten Gehäuse liegt der iPod touch angenehm in der Hand. Unschön ist – wie bei der Vorgängergeneration – das Herausragen der iSight-Kamera aus dem Gehäuse.

Das Gerät hat mit einer Länge von 123.4 mm, einer Breite von 58.6 mm und einer Dicke von 6.1 mm exakt dieselben Masse wie das Vorgängermodell. Mit einem Gesamtgewicht von 88 Gramm ist der neue iPod touch 4 Gramm schwerer als das Vorgängermodell. Auch das geringe Gewicht trägt dazu bei, dass der iPod touch angenehm in der Hand liegt.

iPod touch 6G (blau) und 5G (silber)
iPod touch 6G (blau) und 5G (silber)

Schade ist, dass sich Apple bei der Gestaltung des iPod touch 6G nicht mehr vom Design des iPhone 6 leiten liess. So wäre beispielsweise der Übergang zwischen der Frontseite und dem Gehäuse fliessender gewesen.

Beim iPod touch der sechsten Generation verzichtet Apple auf den Loop, welcher mit dem iPod touch der fünften Generation eingeführt worden ist. Apple bezeichnete so einen Bändel, welcher am Gehäuse des iPod touch 5G befestigt werden konnte. Auf der Rückseite des iPod touch 5G war ein versenkbarer Knopf angebracht, an welchem der loop befestigt werden konnte.

Ob das Fehlen des loops ein grosser Verlust ist oder nicht, muss jeder Nutzer für sich entscheiden. Zum einen handelte es sich um ein Sicherheitsmerkmal, weil der iPod touch an der Hand befestigt werden konnte. Andererseits konnte man im Alltag gut auf den Loop verzichten, weil er kaum einen unverzichtbaren Zusatznutzen brachte.

Technische Details: Schnellerer Prozessor, mehr Speicher

Während am Design kaum Veränderungen vorgenommen worden sind, wurden die internen Komponenten zum Teil erneuert.

Als Prozessor kommt der A8-Prozessor zum Einsatz, welcher beim iPhone 6 zum ersten Mal verbaut worden ist. Dank der 64-bit-Technologie des Prozessors ist der iPod touch für die künftigen Weiterentwicklungen von iOS gerüstet.
Die Nutzung des A8-Prozessors bedeutet nicht, dass der iPod touch 6G gleich schnell ist wie das iPhone 6. Im direkten Vergleich zeigten sich leichte Performance-Unterschiede zwischen den beiden Geräten. Aufgrund der geringeren Prozessor-Taktung ist der iPod touch 6G etwas langsamer als das iPhone 6. Ohne einen direkten Vergleich würde dieses Leistungsdefizit kaum auffallen.
Deutlich spürbar ist der Performance-Unterschied aber zwischen dem iPod touch 6G und dem iPod touch 4G. Der iPod touch 4G basiert technisch noch auf dem iPhone 4, was der Nutzer immer stärker zu spüren bekommt. Für diejenigen Nutzer, welche heute noch einen iPod touch 4G nutzen, ist der Kauf eines neuen iPod touch eine Wohltat.

iPod touch 6G (blau) und 5G (silber)
iPod touch 6G (blau) und 5G (silber)

Neben dem A8-Prozessor hat Apple auch den M8-Koprozessor verbaut: Der Ko-Prozessor misst unter anderem die Bewegungen des Nutzers, ohne die Leistung des A8-Prozessors zu beanspruchen. So ist der iPod touch noch besser dazu geeignet, als Fitness-Gadget verwendet zu werden. Das passende Zubehör wird von verschiedenen Herstellern angeboten.

Apple verbaut im iPod touch 6G noch immer dasselbe Display, welches bereits beim Vorgängermodell zum Einsatz kam. Im direkten Vergleich mit dem Bildschirm des iPhone 6 fällt der Helligkeitsunterschied auf: Das iPod touch 6G Display ist deutlich weniger hell als das iPhone-6-Display. Die Bildqualität ist jedoch sehr gut.

Der iPod touch 6G ist nun auch mit 128 GB Speicher erhältlich. Nach dem Produktionsende des iPod classic bietet der iPod touch 6G all denjenigen Nutzern, welche eine grosse Musiksammlung ihr Eigen nennen, genügend Platz, um die Musik zu speichern.

Neu verfügt der iPod touch über einen WiFi-Chip, der den Standard 802.11ac unterstützt. Damit ist der iPod touch auch in Sachen WiFi für die Zukunft gerüstet.

Im Gegensatz zum iPhone 6 fehlt dem iPod touch 6G ein NFC-Chip. Damit wird es in Zukunft nicht möglich sein, den iPod touch als mobiles Bezahlgerät zu nutzen.

Kamara: 8 statt 5 Megapixel

Der iPod touch 5G war noch mit einer 5 Megapixel-Kamera ausgerüstet, welche eine technologische Weiterentwicklung der iPhone-4-Kamera war. Der iPod touch 6G wird nun mit einer 8 Megapixel-Kamera ausgeliefert.

Apple verspricht nicht weniger als die besten Fotos und Videos, die der Nutzer je aufgenommen hat. Dieses Versprechen ist etwas zu überschwänglich, wenn man sich die technischen Details der iPhone-6-Kamera vor Augen hält.
Im Vergleich zur Vorgängergeneration hat Apple einige Verbesserungen vorgenommen: So ist die Kamera des iPod touch 6G neu in der Lage, Videos im Zeitlupenmodus aufzunehmen. 120 Bilder pro Sekunde werden dafür aufgenommen.

Positiv hervorzuheben ist die schnelle Reaktionszeit der Kamera: Bereits kurz nach dem Start der Kamera-App ist die Kamera einsatzbereit. So können auch spontan Fotos aufgenommen werden.
In der Praxis macht der iPod touch 6G gute Bilder. Im Vergleich zum iPhone fällt die Bildqualität beim iPod touch 6G ab: Die Bilder sind trotz derselben Auflösung nicht so detailreich wie beim iPhone 6. Für den Alltag ist die mit dem iPod touch 6G gebotene Bildqualität völlig ausreichend. Bei nicht optimalen Lichtverhältnissen ist ein Bildrauschen zu erkennen.
Im Gegensatz zum iPhone hat Apple im iPod touch 6G nur einen Blitz verbaut.
Bei der Kamera hat sich Apple für die etwas günstigeren Komponenten entschieden, anstelle das technisch Beste zu verbauen. Dies scheint uns für den iPod touch die richtige Lösung zu sein: Das Gerät soll weiterhin den Einstieg in die iOS-Welt bieten, während die besseren Komponenten den höherpreisigen Geräten vorbehalten sind.

Die Frontkamera macht Fotos mit einer Auflösung von 1.2 Megapixeln. Für Selfies und Videoanrufe ist diese Bildqualität völlig ausreichend.

Musik

Der gemeinsame Nenner aller iPods ist die Fähigkeit, Musik wiederzugeben. Diese Anforderung meistert das Gerät mit Bravour. Dank der iOS-Musik-App und den verschiedenen Musik-Apps im App Store ist der iPod touch das ideale Musikwiedergabegerät.

Die eingebauten Lautsprecher bieten eine ausreichende Klangqualität. Im Vergleich zum iPhone sind sie etwas leiser. Dank Bluetooth 4.1 oder AirPlay ist es auch möglich, die Musk an externe Lautsprecher zu streamen.

Akkulaufzeit

Der iPod touch 6G verfügt über einen Akku mit einer Kapazität von 1043 mAh. Im Vergleich dazu lag die Kapazität des iPod-touch-Akkus der letzten Generation noch bei 1030 mAh. Diese leicht Leistungssteigerung beim Akku hat keine Auswirkungen auf die Akkulaufzeit: Apple verspricht 40 Stunden Musikvergnügen und 8 Stunden Videogenuss.

In unserem Test hinterliess der Akku einen schlechten Eindruck. Der Akku entleerte sich teilweise binnen eines Tages, ohne dass der iPod touch 6G oft genutzt worden wäre. Ob es sich dabei um ein Hard- oder Softwareproblem handelte, konnte nicht eruiert werden. In anderen Tests erhielt der Akku des iPod touch durchwegs gute Noten.

Preis und Verfügbarkeit

Der iPod touch ist in vier Speichervarianten erhältlich, welche die ausschlaggebenden Merkmale für die Preisunterschiede sind. Der iPod touch mit 16 GB Speicher kostet CHF 229.—, mit 32 GB Speicher CHF 279.—, mit 64 GB Speicher CHF 329.— und mit 128 GB Speicher CHF 449.—.
Bei den Gehäusefarben hat der Kunde die Wahl zwischen Blau, Silber, Gold, Space Grau, Pink und Rot.

Die Farbvariante Gold ist neu hinzugekommen. Damit sind jetzt sowohl das iPhone, das iPad Air und das iPad mini, die Apple Watch und das MacBook in der edlen Farbvariante erhältlich.

Fazit

Der iPod touch 6G hinterliess im Test einen soliden Eindruck: Die Anwendungen werden schnell gestartet und auch leistungshungrige Anwendungen lassen sich problemlos nutzen. Dank dem abgerundeten Gehäuserand und dem geringen Gewicht liegt der iPod touch 6G sehr gut in der Hand. Dank der Health-App und dem M8-Prozessor dient der iPod touch 6G noch besser als das Vorgängermodell als Fitness-Gadget.

Mit einem Startpreis von CHF 229.— stellt der iPod touch 6G eine günstige Möglichkeit dar, in die Welt der iOS-Geräte einzusteigen. Wer auf die Telefonfunktion des iPhones verzichten kann, dem sei geraten, den wesentlich günstigeren iPod touch anzuschaffen.

Wer noch einen iPod touch 4G sein Eigen nennt, dem sei geraten, sich einmal den iPod touch 6G genauer anzuschauen: Der Leistungsunterschied ist frappant.
Wer einen iPod touch 5G nutzt, der kann mit dem Kauf eines neuen iPods zuwarten, wenn kein guter Grund dafür besteht, ein neues Gerät zu kaufen. Die fehlende Touch ID oder der fehlende Umgebungslichtsensor sind Gründe, um auf die nächste Generation des iPod touch zu warten. Wenn der Release-Abstand allerdings gleich lange ist wie zwischen dem iPod touch 5G und dem iPod touch 6G, dann werden diese Nutzer einiges an Geduld aufbringen müssen.

Pros und Cons

  • Schlankes Gehäuse
  • Schneller Prozessor
  • Hochauflösendes Display mit einer Diagonale von 4 Zoll
  • Preis
  • Kein Touch ID

Weiterführende Links

Bildergalerie

Bild: iPod touch (6G; mid 2015)Bild: iPod touch (6G; mid 2015)Bild: iPod touch (6G; mid 2015)Bild: iPod touch (6G; mid 2015)Bild: iPod touch (6G; mid 2015)Bild: iPod touch (6G; mid 2015)Bild: iPod touch (6G; mid 2015)Bild: iPod touch (6G; mid 2015)

Tags: App Store, Apple, Apple A8, Entwicklung, iOS, iPad, iPhone, iPhone 6, iPod, iPod classic, iPod touch, iPod touch 6G, Kamera, Loops, Musik, Prozessor, Software

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.