Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Translator

Veröffentlicht am Donnerstag, 09. Oktober 2008, um 09:24 Uhr von Stefan Rechsteiner

Translator übersetzt Sätze oder einzelne Wörter in über 20 Sprachen und hilft auch beim lernen der Sprache.

Translator ist seit heute im App Store verfügbar. Wir durften die neue App des Schweizer Entwicklers Daniel Erne bereits im Voraus testen.

Übersetzen

Der Screen beim Aufstarten zeigt bereits die hauptsächliche Anwendung von «Translator», das Übersetzen. Gezeigt wird ein Feld für den zu übersetzenden Text und die Sprach-Auswahl. Ein Tap auf das Text-Feld und die Tastatur wird eingeblendet, der zu übersetzende Text kann nun eingetippt werden. Das schöne daran: die Autokorrektur ist für dieses Feld (und die ganze, restliche Applikation) deaktiviert. Als nächstes können die Sprachen ausgewählt werden, dabei kann sowohl die zu übersetzende Start-Sprache als natürlich auch diejenige, in welche übersetzt werden soll aus einem Menü ausgewählt werden. Die Auswahl lässt sich sehen: Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Kroatisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch und Tschechisch … also ganze 22 Sprachen! Dabei kann auch die Übersetzungsrichtung ganz einfach geändert werden: ein Tap auf die Pfeile zwischen den Sprach-Auswahlen und schon ist die Richtung vertauscht (z.B. statt «Deutsch zu Englisch» neu «Englisch zu Deutsch»). Klar dürfte sein, worauf die Applikation beim allerersten Start nochmals hinweist: Sätze zu übersetzen ist, je nach Sprache für den Computer auch ende des erste Jahrzehnts des einundzwanzigsten Jahrhunderts noch nicht gerade das einfachste und deshalb kommen machmal auch nur wortwörtliche Übersetzungen welche im Alltag ggf. nicht gerade überall verstanden werden könnten - aber eine grosse Hilfe ist die App allemal.
Die Übersetzungen werden - Internetanbindung (WLAN, GPRS/EDGE/UMTS) blitzschnell ausgeführt und angezeigt. Hier führt ein Button bereits zur nächsten Funktion von «Translator»: «Zur Liste hinzufügen». Hiermit lassen sich Übersetzungen für späteren, erneuten Zugriff abspeichern. Dazu gleich mehr.

Wörterbuch

Während unter «Übersetzen» ganze Texte übersetzt werden können, kann im Wörterbuch ganz simple nach einzelnen Wörtern nachgeschlagen werden. Hier ist die Sprachauswahl etwas limitiert im Vergleich zu «Übersetzen» - die Liste lässt sich aber trotzdem sehen: Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Hindi, Italienisch, Koreanisch, Portugiesisch, Russisch und Spanisch. Auch hier kann durch einfaches Tapen die Übersetzungsrichtung geändert werden. Da es in den meisten Sprachen mehrere Wörter für die gleiche Bedeutung gibt, ist die Resultatseite auch etwas ausführlicher als noch bei der Text-Übersetzung bei «Übersetzen». So wird zuerst eine Liste an Bedeutungen ausgegeben und danach noch eine Liste mit dem Titel «Ähnliche». Hierbei werden Sätze und Redewendungen, in denen das Wort vorkommt aber ggf. nicht die selbe oder eine ähnliche Bedeutung haben gelistet. Jeder Eintrag dieser beiden Listen kann durch ein Tap auf den Eintrag gespeichert werden.

Meine Listen

Unter dem Navigationspunkt «Meine Listen» lassen sich die gespeicherten Übersetzungen abspeichern. Dabei können beliebig viele Listen angelegt werden. Jede Liste kann einzeln benannt werden und zur besseren Übersicht gar eine Farbe (aus einer Auswahl von 7 unterschiedlichen Farben) zugeteilt werden. Sobald eine Liste angelegt wurde, können getätigte Text-Übersetzungen oder Wörterbuch-Übersetzungen abgespeichert werden. Die Listen-Übersicht zeigt neben dem Listen-Namen und dessen Farbe auch die Anzahl darin enthaltenen Übersetzungen an. Die einzelnen Übersetzungen in einer Liste werden zudem mit einem Icon angezeigt, welches die jeweiligen Sprachen zeigt: Also zum Beispiel eine Übersetzung Deutsch-Italienisch zeigt ein zur Hälfte mit dem Deutschen Wappen und zur anderen Hälfte mit dem Italienischen Wappen gefülltes Icon an. So kann auch innerhalb einer Liste unter verschiedenen Sprach-Übersetzungen unterschieden werden. Soweit Platz vorhanden ist, werden hier auch die Start- und Resultat-Sätze bzw. -Wörter angezeigt, sodass unter Umständen für die Übersetzung nicht einmal ein weiterer Tap notwenig wird. Die Listen können jederzeit gelöscht oder in ihrer Reihenfolge verschoben werden. Die in der Liste gespeicherten Übersetzungen können zudem einfach gelöscht werden.

Lern-Modus

Mit dem Lern-Modus können die abgespeicherten Übersetzungen im Karteikarten-Format gelernt werden. Dazu muss einfach eine angelegte Liste ausgewählt werden und schon werden die Übersetzungen, schön dargestellt, als Karteikarte angezeigt: vorne die eine Sprache, ‘hinten’ die Übersetzung in der anderen Sprache. Für diese Ansicht wechselt «Translator» in den Landscape-Modus. Hier können die Karteikarten nun mittels Pfeile am rechten unteren Rand - oder wie man es vom iPhone kennt: durch einfaches verschieben («swipen») mit dem Finger - durchgeblättert werden. Ein doppeltes tappen auf die Karte kehrt die Karteikarte und die Rückseite mit der Übersetzung wird angezeigt. Im Lernmodus ist es zudem jederzeit möglich, die Karteikarten-Richtung zu wechseln - d.h. Statt dem Start-Satz bzw. -Wort der Übersetzung kann auch mit der Übersetzung selber gestartet werden.

Preis und Fazit

Die Applikation ist mit nur CHF 3.30 ein richtiges Schnäppchen. Das Programm ist sehr schnell und bietet mit den Listen und dem Lern-Modus auch zusätzliche, sehr nützliche Features. Für die nächsten Versionen wäre die Möglichkeit, die Listen im Nachhinein umzubenennen sowie die darin enthaltenen Übersetzungen in mehreren Listen abzuspeichern und diese auch verschieben zu können, gerne gesehen.
Die Anfragen werden mittels Google Translate übersetzt. Wie der Entwickler aber beim Applikations-Start aufmerksam macht, sind nicht immer alle (vor allem die Text-Übersetzungen) einwandfrei - nicht desto trotz wurden (vor allem die Wörterbuch) die meisten Anfragen in unseren Tests mehrheitlich richtig übersetzt. Natürlich beherrschen auch wir nicht alle 22 Sprachen, welche die App bzw. Google-Translate bietet, aber die in unseren Breitengraden am häufigsten Sprachen (Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch) wurden gut bis sehr gut übersetzt.
Wir empfehlen die Applikation ohne Vorbehalt allen, die viel mit verschiedenen Sprachen zu tun haben, gerade am eine Sprache lernen sind oder auch nur mal in die Ferien verreisen und dabei kein old-school-Wörterbuch mitnehmen wollen um das wichtigste zu verstehen.

Weitere Informationen

Sprachen
Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch, Dänisch, Deutsch, Englisch, Finnisch, Französisch, Griechisch, Hindi, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Kroatisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch und Tschechisch

Tags:

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.

Ähnliche Inhalte