Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Ausgeblendetes macOS-Dock ohne Verzögerung einblenden

Veröffentlicht am Dienstag, 06. März 2018, um 14:16 Uhr von Stefan Rechsteiner

Das Dock von macOS ist für manch einer ein zentrales Bedienelement des Mac-Betriebssystems. Über die Systemeinstellungen «Dock» lässt sich die Programme- und Objekte-Leiste auch «automatisch ein- und ausblenden». Ist diese Option aktiviert, zeigt sich das Dock nur dann, wenn man mit dem Maus-Zeiger an den Bildschirm-Rand fährt, wo das Dock positioniert ist. Nach einem kurzen Moment fährt das Dock dann heraus und lässt mit sich interagieren.

Eben diese kurze Verzögerung lässt sich auch deaktivieren. Mit dem Terminal-Befehl …

defaults write com.apple.Dock autohide-delay -float 0

… und einem gefolgten Dock-Neustart mittels killall Dock wird die Ausblende-Verzögerung («autohide-delay») auf 0 gesetzt. Wenn man nun mit der Maus an den mit dem Dock bestückten Bildschirm-Rand fährt, erscheint das Dock sofort.

Die Verzögerung wieder einschalten bzw. das Standard-Verhalten wieder rückgängig machen kann man über den Befehl …

defaults delete com.apple.Dock autohide-delay

… erneut gefolgt von einem Dock-Neustart via killall Dock.

Kategorie: Mac, OS X und macOS
Tags: Ausblenden, Dock, Einblenden, Terminal

Weiterführende Inhalte:

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.