Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Mehr Übersicht im Terminal: Tab-Titel schnell ändern

1 Kommentar — Veröffentlicht am Dienstag, 03. Juli 2018, um 15:26 Uhr von Stefan Rechsteiner

In den Terminal-Einstellungen kann unter «Profile» und dort beim verwendeten Profil beim Reiter «Fenster» der Titel des Terminal-Fensters nach belieben angepasst werden. Standardmässig ist «Terminal» definiert.

Noch einen Schritt weiter gehen kann man, wenn man das Terminal mit Tabs, also «mehreren Fenstern in einem», benutzt. Dann nämlich lassen sich die für Ungeübte teils etwas kryptisch anmutenden Tab-Titel mit einem eigenen Namen überschreiben.

Durch ein Doppel-Klicken auf den Tab blendet sich ein Fenster ein, in welchem sich unter anderem das verwendete Profil ändern und Informationen zum Tab anzeigen lassen. Eben unter diesem Reiter «Informationen» finden sich zwei Eingabefelder — das erste widerspiegelt den Titel des Fenster, das zweite den Tab-Titel. Hier kann nun ein treffender Name für den Tab eingegeben werden. Lässt man beispielsweise in einem Tab immer Logs anzeigen, könnte dieser Tab zur besseren Übersicht schlicht «Logs» betittelt werden.

Alternativ zum Doppel-Klick auf den Tab und den Wechsel in den Reiter «Informationen» kann auch das Tastaturkürzel i betätigt werden. Dieser öffnet ebenfalls direkt das Einstellungen-Fenster.

Noch schneller kann der Titel von einem Fenster oder Tab via i geändert werden. Mit diesem Tastaturkürzel öffnet sich das Einstellungen-Fenster direkt mit dem Fokus im Fenster-Titel-Feld. Mit einem Betätigen der Tabulator-Taste nach dem Tastaturkürzel landet man so sofort im «Tab-Titel»-Feld.

Die Befehle für beide Tastaturkürzel finden sich auch im Menü Shell.

Wichtig: So geänderte Fenster- und Tab-Titel sind nicht persistent, sondern werden beim nächsten Ausführen einer Prozesses vom Terminal-Programm wieder angepasst. Nützlich ist das Setzen eines eigenen Titels also vor allem, wenn über einen längeren Zeitpunkt der gleiche Prozess in einem Tab läuft (Beispiel: Logs).

Kategorie: Mac, OS X und macOS
Tags: Fenster, Tab, Tastaturkürzel, Terminal, Titel

Thema: «Terminal/UNIX»

Vom 1x1 bis zu Pro-Tipps — das Terminal von OS X und macOS erklärt.

  1. Einführung ins Terminal von OS X
  2. Die wichtigsten Terminal-Befehle
  3. Terminal-Ausgabe an eine Datei oder einen Befehl übergeben
  4. Das Terminal mit der Zwischenablage von OS X verwenden
  5. Terminal: Benachrichtigung wenn Aufgabe erledigt wurde
  6. Zeitstempel zur bash-History des macOS-Terminals hinzufügen
  7. URLs aus dem Terminal öffnen
  8. Tetris, Pong, Snake, Solitaire und andere Spiele gratis im Terminal
  9. Terminal-Inhalte mit Maus/Trackpad scrollen
  10. Terminal schneller starten lassen
  11. Software-Updates schnell via Terminal installieren
  12. Schnell man-Page eines Befehls im Terminal anzeigen
  13. Schnell das Profil des aktuellen Tabs im macOS-Terminal ändern
  14. Meta-Taste im Terminal von macOS benutzen
  15. Mehr Übersicht im Terminal: Tab-Titel schnell ändern
  16. Letzten Terminal-Befehl schnell wiederholen
  17. Geht auch ohne pwd: Aktuellen Pfad im Terminal anzeigen
  18. Dateien mit Terminal und ohne Browser aus dem Internet laden
  19. Cursor im Mac-Terminal schnell mit der Maus oder Trackpad platzieren

Weiterführende Inhalte:

1 Kommentar

Kommentar von sierra (#30029)

JUebrigens gäbe es da noch eine Alternative. Fish Shell. Die kann die Bash ersetzen oder noch alternativ hinzu genommen werden.
Diese Shell kann dann deutlich mehr. Mit Math kann man rechnen. Ebenfalls funktionieren Variablen in der Shell. Zur Installation kann man ein OS X Packet installieren oder nur die APP in Programme kopieren. Alles unter http://www.fishshell.com Testen kann man das im Browser.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.