Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Pfadleiste im Finder vereinfachen

Veröffentlicht am Dienstag, 09. September 2014, um 10:44 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die Pfadleiste im Finder (DarstellungPfadleiste einblenden oder P) ist eine nützliche Anzeige, die schnell einen Überblick auf den Pfad zum aktuell geöffneten Ordner erlaubt. Bewegt man sich aber in tief verschachtelten Ordner-Hierarchien, dann kann die Pfadleiste schnell mal nicht mehr so übersichtlich werden, da die einzelnen Ebenen nur noch minimiert dargestellt werden. Dem entgegen wirken kann mit einer versteckten Einstellung, die zumindest für Verzeichnisse im persönlichen Ordner etwas Abhilfe schafft. Mit dem untenstehenden Terminal-Befehl wird in der Pfadleiste der Pfad statt vom System-Volumen her vom persönlichen Ordner her angezeigt. Navigiert man in Verzeichnissen tief im persönlichen Ordner, zeigt die Pfadleiste so nur bis zum persönlichen Ordner hoch. In allen anderen Ordner-Hierarchien bleibt der Pfad vom System-Volumen her angezeigt.

Die Einstellung lässt sich durch den Terminal-Befehl…

defaults write com.apple.finder PathBarRootAtHome -bool TRUE

… gefolgt von einem Finder-Neustart beispielsweise mittels killall Finder aktivieren.

Pfadleiste im OS X Finder: Normale Darstellung (oben) vs. vereinfachte Darstellung im persönlichen Ordner (mitte) und in einem anderen Verzeichnis (unten)

Wieder rückgängig machen kann man die Konfiguration mittels dem Befehl…

defaults delete com.apple.finder PathBarRootAtHome

… ebenfalls gefolgt von einem Finder-Neustart beispielsweise mittels killall Finder.

Kategorie: Mac, OS X und macOS
Tags: Finder, Ordner, Persönlicher Ordner, Pfad, Pfadleiste, Terminal

Weiterführende Inhalte:

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.