Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Sichere Passwörter dank dem Kennwortassistenten von OS X

{parents channel='wissen-themen'} — {/parents}Veröffentlicht am Dienstag, 27. August 2013, um 14:41 Uhr von Stefan Rechsteiner

Wer ein sicheres Passwort braucht und gerade zu wenig Fantasie hat um selbst eines zu kreieren, der kann sich den «Kennwortassistent» von OS X zu Nutze machen.

Der Kennwortassistent von OS X schlägt dem Benutzer Passwörter vor und zeigt dabei auch an, wie sicher das vorgeschlagene Passwort ist. Dabei kann der Assistent nicht nur selbst nach unterschiedlichen Kriterien — wie «Einprägsam» oder «FIPS-18-kompatibel» — Passwörter vorschlagen, sondern überprüft auch selbst eingegebene Passwörter nach deren Sicherheits-Qualität.

Der Kennwortassistent lässt sich am einfachsten über eine der folgenden zwei Wege aufrufen:

  1. Über die Benutzerkonto-Einstellungen
    In den System-Einstellungen unter «Benutzer & Gruppen» kann beim eigenen Benutzerkonto bei der Schaltfläche «Kennwort ändern» das Dialogfeld zum ändern des eigenen Passwortes eingeblendet werden. Hier ändern wir nun nicht das Passwort, rufen aber über das Schlüssel-Symbol bzw. die Schlüssel-Schaltfläche rechts neben dem zweiten Passwort-Feld den Kennwortassistenten auf.
  2. Über die Schlüsselbundverwaltung
    
Die «Schlüsselbundverwaltung» befindet sich im Ordner «Dienstprogramme» im Ordner «Programme». Über das Menü AblageNeues Kennwort … oder den Tastenkürzel N wird der Dialog für einen neuen Schlüsselbund-Eintrag aufgerufen. Auch in diesem Fall fügen wir nichts Neues hinzu, sondern rufen über das Schlüssel-Symbol bzw. die Schlüssel-Schaltfläche rechts neben dem grossen Kennwort-Feld den Kennwortassistenten auf.

Beim geöffneten Assistenten kann als erstes die Art des Passwortes ausgewählt werden. Die Optionen «Einprägsam», «Buchstaben und Ziffern», «Nur Ziffern», «Zufällig» und «FIPS-18-kompatibel» schlagen dem Nutzer im darauf folgenden Text-Feld «Vorschlag:» ein der Auswahl entsprechendes Kennwort vor. Mit dem Regler darunter kann die Länge des vorgeschlagenen Kennwortes verändert werden — im «Qualität»-Balken darunter wird angezeigt, wie Sicher das generierte und unter Umständen angepasste Passwort ist. Sobald der Balken eine gelb-grünliche Farbe hat, gilt das Passwort als generell sicher — dabei muss die Farbe nicht umbedingt voll grün sein oder den ganzen Balken ausfüllen — besser bzw. «noch sicherer» ist es aber natürlich.

OS X Kennwortassistent

Je nach Auswahl werden am unteren Fenster-Rand noch Tipps zur gewählten Kennwort-Art gelistet. Es wird zum Beispiel geraten, Gross-/Kleinschreibung oder Satzzeichen im Passwort zu verwenden oder auf Begriffe die in Wörterbüchern vorkommen zu verzichten.

Wählt man bei der Art-Auswahl die Option «Manuell» aus, kann im «Vorschlag»-Feld ein eigenes Passwort eingegeben werden — dieses wird dann auf seine Sicherheit («Qualität»-Balken) überprüft.

Mit dem Kennwortassistenten generierte Kennwörter kann nun kopiert und z.B. bei einem Registrierungs-Formular eines Web-Dienstes als Passwort eingesetzt werden.

Mit OS X Mavericks (Version 10.9) erhält iCloud die Funktion «iCloud-Schlüsselbund», dabei werden nicht nur Passwörter zwischen den eigenen Geräten synchronisiert (und dabei verschlüsselt auf den Apple-Servern abgelegt), sondern es werden z.B. in Safari bei einem Registrierungs-Formular auch gleich sichere Passwörter generiert und zur Nutzung empfohlen. Dies geschieht ebenfalls über einen etwas angepassten Kennwortassistenten. Wer die iCloud-Funktion in Mavericks nicht nutzt kann auf den Kennwortassistenten wie hier beschrieben zurückgreifen.

Kategorie: Mac, OS X und macOS
Tags: Assistent, iCloud, iCloud Keychain, Kennwort, Passwort, Schlüsselbundverwaltung, Tastaturkürzel

{parents channel='wissen-themen'}

Thema: «{parents:title}»

{parents:thema-abstract}
    {parents:thema-related}
  1. {parents:thema-related:title}
  2. {/parents:thema-related}
{/parents}

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.