Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Standard-Speicherort von «iCloud» auf lokale Festplatte ändern

2 Kommentare — Veröffentlicht am Montag, 12. August 2013, um 14:14 Uhr von Stefan Rechsteiner

Geht es nach Apple, dann würde man am besten alles in die iCloud abspeichern. Wer in Programm etwas abspeichern möchte, erhält in der Speicherort-Auswahl immer die «iCloud» vordefiniert. Während einige Programme — wie die iWork-Titel — lernfähig sind, schlagen andere Apps wie TextEdit oder Vorschau immerzu iCloud als Standardspeicherort vor.

Für Nutzer, die iCloud nie als Speicherort nutzen wollen, reicht es, «iCloud für Dokumente und Dateien» in den Systemeinstellungen unter «iCloud» zu deaktivieren. In der Folge steht iCloud nicht mehr als Speicherort zur Verfügung.
Für Mac-Anwender, die die iCloud für Dateien nutzen möchten, aber nicht standardmässig die «iCloud» als Speicherort angezeigt bekommen wollen, können diese Einstellung über das Terminal systemweit ändern. Mittels dem folgenden Befehl werden die lokalen Volumen als Standardspeicherort ausgewählt, während iCloud als Option bestehen bleibt:

defaults write NSGlobalDomain NSDocumentSaveNewDocumentsToCloud -bool false

Wer die globale Einstellung wieder zurück zur «iCloud» setzen möchte, kann dies über folgenden Befehl:

defaults write NSGlobalDomain NSDocumentSaveNewDocumentsToCloud -bool true

Kategorie: Mac, OS X und macOS
Tags: Dateien, Documents in the Cloud, iCloud, Speicherort, Terminal, TextEdit, Vorschau

2 Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.