Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Backup: iOS-Gerät mit iCloud oder iTunes sichern und wiederherstellen

— Veröffentlicht am Montag, 31. März 2014, um 13:20 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die persönlichen iOS-Geräte wie iPhone, iPad oder iPod touch sind für viele schier nicht mehr aus dem Leben wegzudenken. In der heutigen Kultur kommuniziert man vielfach nur noch über das Smartphone. Rechnungen werden über das Smartphone bezahlt, Fotos ausgetauscht, Mails geschrieben — und künftig wird sich noch mehr aus dem alltäglichen Leben auf das Smartphone verlagern. Damit sammeln sich auf dem Gerät in der Hosentasche auch eine beträchtliche Menge an Daten an — meist persönliche Daten. Und doch kann das kleine Gerät, welches immer und überall mitkommt, so schnell verloren gehen oder sonst abhanden kommen. Oder aber es gibt ein Defekt. In allen drei Varianten ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass man nicht mehr auf die Daten des Smartphones zugreifen kann — sie sind verloren.

Kluge machen deshalb von ihren Geräten periodisch Sicherheitskopien — «Backups». Apple macht es iOS-Benutzern besonders leicht, Sicherungen der Daten ihrer iOS-Geräte anzulegen. Generell gibt es zwei Varianten: eine lokale Sicherung auf dem eigenen Computer, oder ein Backup in der iCloud. Möglich ist es aber auch, sowohl in der iCloud wie auch lokal Backups anzulegen.

Was spricht für das iCloud-Backup? Was für die lokale iTunes-Sicherung?

iCloud speichert die Daten automatisch und ohne Hilfe eines Computers «in der Wolke» ab. Mit der iCloud-Benutzeridentifikation hat man zudem bei einem Neukauf jederzeit Zugang auf die Backups des alten Gerätes — ohne zutun eines Computers kann so beispielsweise die Daten des gestohlenen, verlorenen oder kaputt gegangenen alten iPhones auf ein neues geladen werden.

Für die Sicherung in der iCloud spricht deshalb primär, wenn das iOS-Gerät selten oder nie im Verbund mit einem Computer benutzt wird.
Ausserdem ist das iCloud-Backup dann vorteilhaft, wenn man z.B. bei einer Geräte-Neubeschaffung keinen Computer für das Aufspielen des Backups zur Verfügung hat (z.B. auf Reisen). Mit iCloud hat man das Backup — sofern WLAN verfügbar — «immer mit dabei».

Das iTunes-Backup wird immer ausgeführt, sobald ein iOS-Gerät mit dem Computer synchronisiert wird. Da ein Computer meist mehr freien Speicherplatz zur Verfügung hat als der kostenlose (5GB) oder kostenpflichtige (10GB+) Platz in der iCloud, bietet sich diese Variante aus Kostengründen oft als bessere Lösung an.

Für die lokale Sicherung über iTunes spricht also, wenn man das iOS-Gerät oft im Verbund mit einem Computer benutzt. Wenn man die Backups lokal verfügbar haben möchte. Beim Backup nicht auf ein Cloud-Dienst angewiesen sein möchte. Wenn man iCloud nicht benutzen möchte oder aus einem anderen Grund kein iCloud-Konto hat.

iOS-Backup mit iTunes

Ein Backup via iTunes kann über mindestens drei Varianten angelegt werden. Sobald das iOS-Gerät an den Computer angeschlossen wurde und iTunes läuft, kann: Entweder a) das iTunes-Menü AblageGeräteSichern ausgewählt werden. Oder b) auf der Geräte-Übersichtsseite die Schaltfläche «Jetzt sichern» geklickt werden. Oder c) in der Seitenleiste — sofern diese eingeblendet ist — ein ctrl+Klick bzw. «Rechtsklick» auf das Gerät getätigt und im erscheinenden Kontext-Menü der Punkt Sichern ausgewählt werden. Nun wird lokal auf dem Computer ein Backup des Gerätes erstellt.

Übrigens wird auch bei jeder Synchronisation des Gerätes mit dem Computer zuerst eine Sicherung erstellt.

Backup überprüfen

In den iTunes-Einstellungen (, oder Menü iTunesEinstellungen …) werden unter «Geräte» alle Geräte-Sicherungen angezeigt. Es erscheinen in einer Liste alle Backups mit Geräte-Namen und Zeitpunkt des Backups.

Hinweis: Es sollte darauf geachtet werden, dass jeweils die neuste Version von iTunes und iOS installiert sind. Ausserdem können Backups neuerer iOS-Versionen nicht auf Geräte mit älteren iOS-Versionen aufgespielt werden. Backups können entsprechend nur auf die gleiche iOS-Version wie das Backup-Original-System oder auf eine neuere Version — Kompatibilität beachten — gespielt werden.

Gerät wiederherstellen

Ein auf dem aktuellen Computer zu einem früheren Zeitpunkt gesichertes iOS-Gerät kann jederzeit über folgende drei Varianten mit dem letzten Backup wiederhergestellt werden: a) das iTunes-Menü AblageGeräteAus Backup wiederherstellen … auswählen. Oder b) auf der Geräte-Übersichtsseite die Schaltfläche «Backup wiederherstellen …» klicken. Oder c) in der Seitenleiste — sofern diese eingeblendet ist — ein ctrl+Klick bzw. «Rechtsklick» auf das Gerät machen und im erscheinenden Kontext-Menü den Punkt «Aus Backup wiederherstellen …» auswählen.

iOS-Backup mit iCloud

Das Backup in der iCloud kann direkt vom Gerät her erstellt werden.

In den Einstellungen unter «iCloud» zuunterst «Speicher & Backup» auswählen. Hier kann, sofern genügend Platz in der iCloud verfügbar (5 GB kostenlos, weitere Gigabyte können kostenpflichtig gemietet werden), das Backup aktiviert und eine Speicherung manuell ausgelöst werden.

Das Gerät führt künftig automatisch immer dann ein Backup der Aufnahmen, Accounts, Dokumente und Einstellungen aus, wenn das Gerät an eine Stromquelle angeschlossen wird, gesperrt wird oder in ein WLAN verbunden wird. iCloud-Backups werden nur mit bestehender WLAN-Verbindung erstellt. 3G/4G-Netze werden aktuell (7.1) für Backups nicht unterstützt.

Hinweis: Nicht gesichert werden mit dem iCloud-Backup Musiktitel, Filme oder Fernsehsendungen. Auch Apps werden nicht gesichert — nur deren Daten. Diese Inhalte werden deshalb nicht gesichert, weil diese Daten bei einer Wiederherstellung durch «iTunes in the Cloud» jederzeit wieder auf das Gerät geladen werden können. Gespeichert werden entsprechend nur die «Verweise», dass man dieses Album, diesen Film oder jene App besitzt. Bei der Wiederherstellung werden die Inhalte also direkt aus dem Store und nicht aus dem Backup geladen — deshalb benötigen iOS-Backups nicht die gesamte vom Gerät sonst benötigte Speichermenge. Dabei kann es jedoch vorkommen, dass frühere Einkäufe (z.B. Apps) mittlerweile nicht mehr im App Store verfügbar sind und deshalb nicht wiederhergestellt werden können.
Ebenfalls nicht im iCloud-Backup berücksichtigt werden alle Podcasts, Hörbücher und Fotos sowie nicht ursprünglich im iTunes Store gekaufte Musiktitel, Filme und andere Videos. Diese müssen nachträglich vom Computer erneut übertragen werden.

Backup überprüfen

Auf dem angesprochenen Bildschirm (EinstellungeniCloudSpeicher & Backup) zeigt iOS zuunterst das Datum des zuletzt durchgeführten Backups in der iCloud an.

Gerät wiederherstellen

Bei einem neuen Gerät kann bereits während dem Einrichten ein bestehendes Backup zur Wiederherstellung ausgewählt werden. Soll ein bereits konfiguriertes Gerät mit einem Backup wiederhergestellt werden, muss dieses zuerst gelöscht werden. Dazu in den Einstellungen unter «Allgemein» und «Zurücksetzen» den Punkt «Inhalte & Einstellungen löschen» auswählen und mit dem Code bestätigen. Nun wird das iPhone auf die Werkeinstellungen zurückgesetzt, wobei während der Einrichtung — wie bei einem neuen Gerät — eines der bestehenden Backups zur Wiederherstellung ausgewählt werden kann.

Backup in der iCloud UND über iTunes

Auch wenn das Backup via iCloud aktiviert ist, bleibt die Möglichkeit über iTunes lokale Sicherungen anzulegen bestehen.
Bei aktiviertem iCloud-Backup werden jedoch die automatischen iTunes-Backups deaktiviert. Es kann aber jederzeit ein manuelles iTunes-Backup erstellt werden.

Allen Nutzern, die ihr Gerät mit iCloud und auch im Verbund mit einem Computer benutzen, sei geraden, ihre Daten sowohl in der iCloud wie auch periodisch lokal über iTunes zu sichern. Ein Cloud-Dienst wie iCloud kann auch einmal ausfallen, so hat man trotzdem Zugriff auf das lokale Backup. Oder das Volumen mit dem lokalen Backup fällt aus, dann hat man nach wie vor das Backup in der iCloud.

Ausserdem gilt wie eigentlich überall: Doppelt hält besser.

Kategorie: iPhone, iPad und iOS
Tags: Backup, iCloud, iOS, iPad, iPhone, iPod touch, iTunes, Sicherung

Thema: «iOS 7»

Das mobile Betriebssystem iOS 7 von Apple bietet «hunderte» neue Funktionen und bringt eine komplett neue Benutzeroberfläche auf iPhone, iPad und iPod touch.

  1. iOS 7 Update: iPhone, iPad und iPod touch für das Update vorbereiten
  2. Wo ist was in iOS 7?
  3. Backup: iOS-Gerät mit iCloud oder iTunes sichern und wiederherstellen
  4. Alle Versionen von iOS 7

Weiterführende Inhalte:

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.