Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Road to iOS 8: iCloud Drive, Spotlight, schweizerischeres Siri und weitere Neuerungen

— Veröffentlicht am Mittwoch, 17. September 2014, um 14:52 Uhr von Stefan Rechsteiner

iOS 8 bietet eine Fülle an neuen Funktionen. Neben den bereits gezeigten neuen Fotos-Funktionen, der erweiterten Nachrichten-App, den interaktiven Benachrichtigungen, den Widgets, der neuen QuickType-Funktion und den Drittanbieter-Tastaturen, sowie «Health» und «Continuity» gibt es auch eine erweiterte Spotlight-Suche und ein intelligenteres Siri, das neue «iCloud Drive», die «Familienfreigabe», sowie einige weitere Funktionen, die in diesem letzten Artikel unserer «Road to iOS 8»-Serie kurz behandelt werden.

Am Mittwoch, 17. September 2014, wird Apple das neue Betriebssystem iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlichen. Erstmals gezeigt wurde das neue System Anfang Juni. Seither wurde es in einer Beta-Phase ausführlich getestet und stetig weiterentwickelt. In einer Übersicht haben wir die zahlreichen Änderungen und Neuerungen aus den sechs iOS-8-Betas zusammengetragen.

Laut Apple ist iOS 8 nicht nur «Gross für Entwickler» und «Grossartig für alle anderen», sondern schlicht das «grösste iOS Release aller Zeiten». In einer mehrteiligen «Road to …»-Kurzartikelserie stellen wir die Neuheiten in iOS 8 etwas näher vor.

Wie man das iPhone, den iPod touch oder das iPad am besten für das grosse Update vorbereitet, haben wir im macprime.ch Lexikon beschrieben: iOS 8 Update: iPhone, iPad und iPod touch für das Update vorbereiten

iCloud Drive — der neue Online-Speicher von Apple

Die iCloud Drive lässt sich am einfachsten mit dem Vergleich zu ähnlichen Diensten beschreiben. «Dropbox» wird dazu meist hinzugezogen — oder Apples früherer Online-Speicher, die «iDisk».

Apples neuer Dienst «iCloud Drive» ist ein Ordner im Finder von OS X, dessen Inhalt mit allen anderen iCloud-Geräten synchronisiert wird. Rein technisch war dies auch beim bisherigen iCloud-Speicher der Fall, neu ist die Umsetzung aber wesentlich benutzerfreundlicher — und der Online-Speicher kann auch von iOS-Geräten her durchsucht werden.

Abgespeichert werden können alle Arten an Daten. Die verschiedenen iCloud-Verzeichnisse sind damit nicht mehr auf die Dateiformate der jeweiligen Apps limitiert.

Wird eine beliebige Datei im iCloud Drive abgespeichert, wird diese sofort auf alle anderen Geräte verteilt. Egal ob Mac, iPhone oder iPad — alle Geräte haben sofort und von überall her wo es Internet-Zugang gibt Zugriff auf diese Datei.

Auch über die Änderungen wird Protokoll geführt, so kann an jedem Gerät sofort beim aktuellsten Stand der Datei weitergearbeitet werden.

Dank den neuen und günstigeren Speicher-Upgrades können die kostenlosen 5 Gigabyte Speicherplatz eines jeden iCloud-Kontos erweitert werden. Neu bis zu einem Terabyte.

Wichtig: Falls ihr auch Mac-Apps nutzt die zur iCloud synchronisieren: In iOS 8 die iCloud Drive (vorerst) nicht aktivieren!

Erweitertes Spotlight

Wird etwas mit der Suche «Spotlight» gesucht, wird neu nicht nur das Gerät durchsucht, sondern auch das Internet. Dazu wird der Suchbegriff auch auf den Kontext und den Standort hin berücksichtigt.

Beispielsweise sucht Spotlight je nach Kontext auch nach Resultaten aus Apples Kartentechnologie. Neu kann entsprechend beispielsweise auch über Safari nach Restaurants oder Supermärkten gesucht werden.
Ebenfalls durchsucht wird der iTunes Store, der App Store und der iBooks Store. Auch Wikipedia oder andere Internet-Dienste werden je nach Kontext herbeigezogen.

Intelligenteres und schweizerischeres Siri

Der digitale Sprachassistent (kann neu auch über «Hey Siri» aktiviert werden) weiss endlich auch über Schweizer Sport-Ergebnisse und lokale Geschäfte Auskunft zu erteilen. Des Weiteren werden auch Restaurants und Restaurant-Bewertungen, sowie Film-Informationen mitgeteilt. Ausserdem kann Siri neu dank dem integrierten Dienst «Shazam» im Hintergrund laufende Musikstücke erkennen.

Familienfreigabe

Nutzen Familienmitglieder die gleiche Kreditkarte für die Einkäufe aus dem iTunes Store, App Store und dem iBooks Store, dann können diese neu auch von den anderen genutzt werden. Bis zu sechs Familienmitglieder können so die Einkäufe der anderen nutzen. Auch andere Sachen wie Fotos, Kalender oder dergleichen können einfach zwischen den Familienmitgliedern geteilt werden.

Des Weiteren können Käufe von Kindern direkt auf dem Gerät eines Elternteils bewilligt werden.

Zuletzt benutze Kontakte und Favoriten

In der Multitasking-Ansicht (Home Button zwei mal betätigen) werden nicht nur mehr nur die aktuell geöffneten Apps angezeigt, sondern neu auch die zuletzt benutzten Kontakte. Mit einem Wisch nach rechts erscheinen zudem die Kontakt-Favoriten.
Wird einer dieser Einträge angetippt, kann dieser Person angerufen oder eine Nachricht geschickt werden.

Unzählige neue Möglichkeiten für Entwickler

Über 4000 neue Schnittstellen bietet Apple den App-Entwicklern mit iOS 8. Das neue iOS 8 Software Development Kit (SDK) nennt Apple die bisher «bedeutendste Entwicklerversion seit der Einführung des App Stores».
Ein Überblick über die Neuerungen gibt es im News-Artikel «iOS 8 SDK mit über 4000 neuen APIs und neuer Programmiersprache ‹Swift›».

Peer-to-Peer AirPlay

Mit iOS 8 wird Apple auch die Funktion «Peer-to-peer AirPlay» freischalten. Mit diesem System lassen sich iOS-Geräte mit Apple TV verbinden, ohne sich zuerst mit demselben WiFi-Netzwerk verbunden zu haben.
Mehr Details im News-Artikel «Peer-to-peer AirPlay: iOS 8 erleichtert Verbindung mit Apple TV».

«Mein iPhone suchen» informiert über knappen Akku

Mit iOS 8 ist das iOS-Gerät in der Lage, eine automatische Benachrichtigung an Apple zu schicken, wenn sich der Batteriezustand auf einem tiefen Niveau befindet. Damit erhöhen sich die Chancen, ein verlorenes iOS-Gerät wieder zu finden.
Mehr Details im News-Artikel «iOS 8: «Mein iPhone suchen» mit neuer Funktion».

Verbesserte Unterstützung für iBeacons

Unter iOS 8 hat Apple die Unterstützung für die Bluetooth-Technologie «iBeacon» erweitert. Wenn man sich in Zukunft einem Geschäft mit aktivierten iBeacons nähert, wird das iPhone diese automatisch erkennen. Hierzu erscheint ein Symbol auf dem gesperrten Bildschirm oder es können auch direkt Push-Nachrichten empfangen werden.
Mehr Details im News-Artikel «iOS 8 mit verbesserter Unterstützung für iBeacon».

Zufällige MAC-Adresse

Bislang können Betreiber von WiFi-Netzwerken die einzelnen iOS-Geräte im Netz anhand ihrer MAC-Adresse eindeutig identifizieren und den Aufenthalt in einem Netz — zum Beispiel in einem Ladenlokal — protokollieren. Unter iOS 8 wird diesem Vorgehen ein Riegel geschoben.
Mehr Details im News-Artikel «iOS 8 erschwert Überwachung der Nutzer».

Eine umfassende Übersicht von über 90 Neuerungen in den sechs iOS-8-Betas haben wir im macprime.ch Lexikon zusammengestellt: iOS 8 Betas: Alle Neuerungen im Überblick

Kategorie: iPhone, iPad und iOS
Tags: AirPlay, Akku, API, App Store, Batterie, Bluetooth LE, Dropbox, Entwickler, Familie, Familienfreigabe, Finde mein iPhone, Geschäft, iBeacons, iBookstore, iCloud Drive, iDisk, Internet, iOS 8, iOS App Store, iTunes Store, MAC-Adresse, Online Speicher, P2P, Peer-to-peer AirPlay, Restaurant, Road to iOS 8, Schnittstelle, Schweiz, SDK, Siri, Sport, Spotlight, Wikipedia

Thema: «iOS 8»

Laut Apple ist iOS 8 nicht nur «Gross für Entwickler» und «Grossartig für alle anderen», sondern schlicht das «grösste iOS Release aller Zeiten».

  1. Diese iPhones, iPads und iPods werden von iOS 8 unterstützt
  2. iOS 8 Betas: Alle Neuerungen im Überblick
  3. iOS 8 Update: iPhone, iPad und iPod touch für das Update vorbereiten
  4. Road to iOS 8
  5. Road to iOS 8: Neue Fotos-Funktionen und erweiterte Nachrichten-App
  6. Road to iOS 8: Interaktive Benachrichtigungen, Widgets, QuickType und Drittanbieter-Tastaturen
  7. Road to iOS 8: Fitness- und Gesundheitsdaten stehen mit «Health» im Fokus
  8. Road to iOS 8: «Continuity» verbindet iPhone, iPad und Mac
  9. Road to iOS 8: iCloud Drive, Spotlight, schweizerischeres Siri und weitere Neuerungen
  10. Alle Versionen von iOS 8

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.