Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

Road to iOS 8: Interaktive Benachrichtigungen, Widgets, QuickType und Drittanbieter-Tastaturen

— Veröffentlicht am Dienstag, 16. September 2014, um 15:42 Uhr von Stefan Rechsteiner

Die Mitteilungsbanner in iOS 8 sind ein ganzes Stück nützlicher geworden. Statt nur eine Meldung anzeigen zu können, bieten die neuen Mitteilungen auch Interaktionen an. Gleichzeitig öffnet Apple die Mitteilungszentrale für Drittentwickler. Die Zentrale lässt sich nicht nur anpassen, sondern auch durch Widgets erweitern. Auch bei der Text-Eingabe gibt es grosse Neuerungen — zum einen wird ein intelligentes Wörtervorschlag-System namens «QuickType» eingeführt, zum anderen können auch Tastaturen von anderen Herstellern installiert werden.

Am Mittwoch, 17. September 2014, wird Apple das neue Betriebssystem iOS 8 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlichen. Erstmals gezeigt wurde das neue System Anfang Juni. Seither wurde es in einer Beta-Phase ausführlich getestet und stetig weiterentwickelt. In einer Übersicht haben wir die zahlreichen Änderungen und Neuerungen aus den sechs iOS-8-Betas zusammengetragen.

Laut Apple ist iOS 8 nicht nur «Gross für Entwickler» und «Grossartig für alle anderen», sondern schlicht das «grösste iOS Release aller Zeiten». In einer mehrteiligen «Road to …»-Kurzartikelserie stellen wir die Neuheiten in iOS 8 etwas näher vor.

Wie man das iPhone, den iPod touch oder das iPad am besten für das grosse Update vorbereitet, haben wir im macprime.ch Lexikon beschrieben: iOS 8 Update: iPhone, iPad und iPod touch für das Update vorbereiten

Interaktive Mitteilungen

Erhält man in iOS 8 eine neue Nachricht, kann neu beim erscheinenden Mitteilungsbanner nicht nur zur Nachrichten-App gewechselt werden, sondern — ohne den App-Wechsel — direkt und sofort auf eine Nachricht geantwortet werden. Dazu hat der Banner neu eine Schaltfläche zur schnellen Beantwortung der Nachricht. Neu lassen sich so beispielsweise auch Kalender-Einladungen sofort annehmen oder ablehnen, Mail als gelesen markiert oder schnell gelöscht oder Erinnerungen als Erledigt markiert werden. Auch eingehende Tweets können direkt beantwortet oder Favorisiert werden und auch Facebook-Benachrichtigungen bieten Interaktionen an.

Auch geladene Apps können ihre Mitteilungen erweitern. Apple stellt den Entwicklern dazu entsprechende Werkzeuge zur Verfügung. Mit den interaktiven Mitteilungen kann so schneller auf eingehende Benachrichtigungen reagiert werden — ausserdem muss so nicht mehr für jede Aktion in die entsprechende App gewechselt werden.

Neue Benachrichtigungen von iOS-Standardapps — letztes Bild: neue Mitteilungszentrale

Einfachere Mitteilungszentrale — personalisierbar.

Der genaue Unterschied zwischen den Ansichten «Alle» und «Verpasst» in der Mitteilungszentrale von iOS 7 erschliesst sich nicht allen. Nüchtern betrachtet braucht es diese Unterscheidung gar nicht, deshalb hat die Mitteilungszentrale in iOS 8 auch nur noch ein «Mitteilungen» neben der weiterhin bestehenden «Heute»-Ansicht. Die Unterteilung ist deshalb neu ganz einfach: «Heute» ist die Übersicht und «Mitteilungen» zeigt alle offen Benachrichtigungen an.

Die «Heute»-Ansicht wurde am umfassendsten überarbeitet — diese lässt sich neu nämlich reorganisieren. Neu lassen sich die einzelnen Abschnitte neu sortieren — und auf Wunsch komplett ein- oder ausblenden. Vor allem aber lässt sich die Mitteilungszentrale von Apps erweitern. App-Programmierer können also neu selbst Widgets für die Mitteilungszentrale anbieten — diese kleinen Widgets können dabei am einfachsten mit den Dashboard-Widgets auf dem Mac verglichen werden. Apps können wichtige Live-Informationen (Beispielsweise Sport-Resultate, Aktuelle Nachrichten oder ähnliches) in einem Widget anzeigen — damit muss der Nutzer nicht für jede Information immer direkt die ganze App öffnen, sondern erhält diese auch in der «Heute»-Ansicht der von überall jederzeit verfügbaren Mitteilungszentrale.

QuickType — iOS weiss, was du schreiben willst

Mit der Funktion «QuickType» soll das Schreiben intelligent beschleunigt werden. iOS 8 erahnt anhand von einer Analyse der bereits getippten Wörter und Buchstaben, was für Wörter oder Ausdrücke der Nutzer als nächstes schreiben wird. Dabei werden nicht nur bereits angefangene Ausdrücke berücksichtigt, sondern auch noch nicht geschriebene Wörter. Das System bietet aber noch mehr Intelligenz: Wird beispielsweise auf eine Nachricht geantwortet, in der einem das Gegenüber etwas fragt, schlägt «QuickType» gleich die in der Frage gestellte Auswahl als Antwortmöglichkeiten vor.

QuickType soll dabei sogar den Stil berücksichtigen, den man in beim Schreiben mit einer anderen Person bisher gehabt hat — formell oder informell — und bietet entsprechend formulierte Antworten.

Die Daten dieser Text-Analysen, so Apple, seien übrigens nur auf dem Gerät gespeichert und werden nicht in die iCloud oder Apples Server geladen.

Dritthersteller-Tastaturen

Mit iOS 8 erlaubt es Apple Drittherstellern, eigene Tastaturen für das mobile Betriebssystem für das iPhone, iPod touch und iPad anzubieten. Statt «nur» die von Apple selbst angebotenen Tastaturen nutzen zu können, können für iOS 8 aus dem App Store künftig auch fremde Tastaturen installiert werden. Bereits wurden Tastaturen angekündigt, mit denen man «Streichen, statt Tippen» kann. Andere bieten statt Buchstaben nur animierte GIFs, oder es wird ganz kompakte Tastaturlayouts geben, oder verschiedenfarbige, oder… die Möglichkeiten sind fast unbegrenzt. Die erste Auswahl an zusätzlichen Tastaturen für iOS 8 dürften ab Mittwoch-Abend im App Store eingesehen und daraus installiert werden können.

Eine umfassende Übersicht von über 90 Neuerungen in den sechs iOS-8-Betas haben wir im macprime.ch Lexikon zusammengestellt: iOS 8 Betas: Alle Neuerungen im Überblick

Kategorie: iPhone, iPad und iOS
Tags: Benachrichtigung, iOS 8, Mitteilungszentrale, Mitteilungszentrum, Push-Mitteilung, QuickType, Road to iOS 8, Tastatur

Thema: «iOS 8»

Laut Apple ist iOS 8 nicht nur «Gross für Entwickler» und «Grossartig für alle anderen», sondern schlicht das «grösste iOS Release aller Zeiten».

  1. Diese iPhones, iPads und iPods werden von iOS 8 unterstützt
  2. iOS 8 Betas: Alle Neuerungen im Überblick
  3. iOS 8 Update: iPhone, iPad und iPod touch für das Update vorbereiten
  4. Road to iOS 8
  5. Road to iOS 8: Neue Fotos-Funktionen und erweiterte Nachrichten-App
  6. Road to iOS 8: Interaktive Benachrichtigungen, Widgets, QuickType und Drittanbieter-Tastaturen
  7. Road to iOS 8: Fitness- und Gesundheitsdaten stehen mit «Health» im Fokus
  8. Road to iOS 8: «Continuity» verbindet iPhone, iPad und Mac
  9. Road to iOS 8: iCloud Drive, Spotlight, schweizerischeres Siri und weitere Neuerungen
  10. Alle Versionen von iOS 8

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.