Apple Store Basel: 900 Quadratmeter Verkaufsfläche, Eröffnung Anfang 2012

28 💬Kommentare

Nach Wallisellen, Zürich und Genf dürfte Basel als vierte Schweizer Stadt einen Apple Retail Store erhalten. Wie die Aargauer Zeitung in ihrer heutigen Printausgabe (Foto von apfelblog.ch) berichtet, ist mit der Eröffnung des Stores für Anfang 2012 zu rechnen. Mit einer Verkaufsfläche von 900 Quadratmetern auf drei Etagen dürfte der Store in Basel Apples mit Abstand grösster Retail Store der Schweiz werden.

Bereits im April des vergangenen Jahres berichtete macprime.ch über Apples Pläne, ein eigenes Ladengeschäft in der Stadt am Rheinknie zu eröffnen. Der Store soll an der Freien Strasse 47 zu liegen kommen, einer der teuersten Adressen der Stadt. Bisher wurde die entsprechende Liegenschaft durch das Schuhgeschäft Botty genutzt, welches aufgrund von Mietpreiserhöhungen jedoch per September 2011 ausziehen wird.

28 Kommentare

Kommentar von ralft (#23081)

Grösserer Store als an der Bahnhofstrasse Zürich: Ist das nicht etwas unwahrscheinlich oder überdimensioniert?

Kommentar von Aua (#23082)

Interessant. Kann jemand von Basel kommentieren, was das für eine Lage ist? Ist die Freie Strasse die wichtigste+teuerste Einkaufsmeile der Stadt, mit am meisten Fussgängerbewegung vornedran? Oder eher eine kleine Nebenstrasse, und Apple hofft dass die Leute trotzdem von fern kommen?

Kommentar von ralft (#23083)

Als Berner weiss ich nur, dass die Freie Strasse in Basel die grösste Einkaufsmeile und Fussgängerzone in der Stadt ist. Ich kann einfach schwer glauben, dass der Store 3-Stöckig sein soll.

Kommentar von Benjiix (#23084)

Avatar

Ich komme aus Basel und kann dir bestätigen, dass auf der Freien Strasse die grösste Kaufkraft in Basel herrscht. Kein Vergleich zu der Zürcher Bahnhofsstrasse, aber trotzdem sind sehr viele bekannte und teure Läden dort angesiedelt. Apple könnte in Basel wohl kaum eine bessere Lage für seinen Apple Store finden. Mitrechnen darf man auch noch die zwei anliegenden Länder Deutschland und Frankreich, die in Basel öfters Shoppen gehen.

@ralft überdimensioniert? Der Apple Store in Zürich platzt ja schon aus allen Nähten, jedenfalls hatte es immer eine Menge Leute wenn ich dort war.

Kommentar von zeroseven (#23085)

Avatar

Das Geschäft liegt wirklich an bester Lage in der am stärksten frequentierten Einkaufsmeile von Basel. Das Schuhgeschäft Botty erstreckt sich über 3 Stockwerke wobei ich mir gut vorstellen könnte, dass Apple das Ganze anders planen könnte.

Kommentar von BlackFlash (#23086)

überdimensional ist er sicher nicht, Basel liegt ja an der Grenze und in zürich ist ja auch immer voll.
Aber mir wäre lieber einer in der Ostschweiz z.b. St. Gallen :-)
hoffe das mal einer kommt.

Kommentar von lanzi (#23087)

Avatar

Jup die Freie Strasse ist der beste Ort für ihren Apple Store, klaro gibt es den grössten in der Schweiz, den brauchen wir auch. Somit müssen wir nicht mehr nach Zürich gehen. :D Und all die Franzosen und Deutschen werden dann wohl zu uns kommen! :) Ich freu mich drauf! ;)

Kommentar von Marcel1982 (#23088)

@ BlackFlash: Ich weiss aus sehr gut unterrichteter Quelle das St. Gallen für Apple (glücklicherweise) so gut wie kein Thema mehr ist :) ...

Kommentar von gentux (#23089)

Avatar

Bern wäre doch auch was, wie wäre es mit dem Zytglogge? oder am Waisenhausplatz, ein Glaszylinder oder -würfel hätte da schon Platz :D

Wäre praktischer dort auf neue iPhones oder iPads zu warten.

Kommentar von clockman_ch (#23094)

Avatar

na, und ich hoffe, dass auf dem Matterhorn auch ein Store hinkommt. Am besten in Form einer Kuh :-))))

Kommentar von Eggman (#23095)

Die Frage ist, was mit den Geschäften von Ingenodata passiert. Diese Firma war bisher “unser Appple Store” und ist in der Güterstrasse in Bezug auf das Verkaufskonzept ähnlich aufgebaut, wie man es aus Apple Stores kennt.
Es gibt eine weitere kleine Filiale am Barfüsserplatz welcher unweit des künftigen Apple Stores liegt. Diese kann/muss vermutlich schliessen.
Die Lage für den neuen Store ist gut gewählt. Die Freie Strasse ist an allen Tagen gut besucht und in der Mittagszeit trifft man sehr viele Menschen, die in den umliegenden Banken und Büros arbeiten und somit auch das nötige Kleingeld haben.
Ganz in der Nähe ist auch noch ein grosser Starbucks.
Da freut sich der moderne Lifestyle-Konsument und die Einzelhändler werden einmal mehr in die Röhre schauen.
Persönlich hält sich meine Freude sehr in Grenzen.
In den Innenstädte werden durch Filialen “grosser” Marken angestammte Geschäfte verdrängt. Die Folge ist, dass sich die Einkaufszonen der einzelnen Zentren immer ähnlicher werden und austauschbar sind.
So verliert doch jeder Städtetrip an Attraktivität. Klar geht man auch aus anderen Gründen gerne auf Städtereise. Jedoch spielt das Einkaufserlebnis eine sehr grosse Rolle. Und das ist geschmälert, wenn ich alle Waren auch vor der eigenen Türe bekomme.

Kommentar von lanzi (#23096)

Avatar

Lieber Herr Eggman, die Ingeno Data ist selber Schuld!!!!!!!!
Was die bieten, wenn sie bis anhin immer zu Ihnen gegangen sind und es für guten Service empfunden haben, dann warten sie mal ab wie Apple selber ist! Ich habe es immer wieder mit der Ingeno probiert um sie zu unterstützen, wirklich IMMER!!! Aber wenn mein geliebtes MacBook Pro nicht mehr will und die Ingeno alleine 1 1/2 Wochen braucht um mir bescheid zu geben dass das Motherboard defekt ist und sie für 980.- austauschen würden, ich es dann für eine 2 Meinung direkt in den Store brachte und dies nach 1 Woche repariert und auf Kulanz zurück kriege!? Das obwohl ich Ingeno 2 mal gesagt habe das der Motherboard fehler auf Kulanz machen könnte und ich ihnen gerne was geben würde!? Nein sorry, solche Geschäfte brauch ich bestimmt nicht! Zudem sind die Mitarbeiter am Barfi ganz ok aber die an der Güterstrasse sind ja unfreundlich wie die Nacht!

Das ist halt meine Meinung! :)

Kommentar von Eggman (#23098)

Die zwei Mal die ich dort war, wurde ich sehr gut beraten und betreut. Allerdings hatte ich auch noch nicht so ein Problem wie Sie.

Aber ganz im Vertrauen: 1,5 Wochen find ich nicht wahnsinnig lang, verglichen mit anderen Herstellern wie HP oder Sony.
Es gibt auch genügend Menschen, welche mit dem Apple Support überhaupt nicht zufrieden waren.
PS: Es ist nicht nötig zu schreiben, dass das Ihre Meinung ist. Wessen sollte es denn sonst sein ;)

Kommentar von Hagi (#23099)

Avatar

Ich freue mich auf den Store. Bisher war ich einmal in Zürich und der Shop wie auch die Mitarbeiter waren schon was besonderes. Ein Kollege meinte zum Apple Verkäufer, er habe das gleiche Macbook Pro Modell für 200 Franken weniger gefunden, ob Apple da auch einen Rabatt anbieten könnte. Da meinte der Verkäufer nur, dass dies nicht Möglich ist, aber wenn er 200 Franken sparen kann soll er das doch tun. Für Apple sei es nicht wichtig, wo man einen Mac kauft, das man ihre Produkte nutzt. Hört man echt selten sowas.
Was Ingeno Data angeht - naja! Ich habe mal 8GB RAM zusätzlich bestellt für meinen Mac Pro, aber nur 4GB waren an Lager, also wollte ich das sie mir die restlichen 4GB nachbestellen und mir per Post schicken, da kam die Antwort: das machen wir nur für Geschäftskunden. Das ist eine Service Wüste… Aber ich will das nicht verallgemeinern. Das war jetzt ein Erlebnis von mir ...

Kommentar von Hagi (#23100)

Avatar

Ich muss präzisieren: nicht die RAM Bestellung wurde mir verweigert, sondern das senden per Post. Aber auch die Bestellung die ich mit dem Verkäufer mündlich gemacht habe, wurde nie gemacht. Ich kann mir das nur so erklären, dass die gut von Geschäftskunden leben und mich als kleinen Konsumenten eher als lästig empfinden.

Kommentar von lanzi (#23101)

Avatar

hehe ja stimmt, der schreiber schreibt ja seinen senf selber nicht!? :D hehe
ja das stimmt schon mit den 1 1/2 wochen, doch war es ein produktionsfehler der grafikkarte des motherboards und die ist bekannt. auch eben das normalerweise dies aus kulanz gemacht wird. habe ingeno extra drauf hingewiesen und ihnen den artikel mit allen serien und model nummern gleich mitgebracht. extra auch gefragt ob sies wirklich mache könnten und sie meinten “jaja das wird dann kein problem sein” und dan eben die meldung das es nicht so sei und die rep. so und soviel kosten würden! :)
aber auch ihren punkt sehe ich das gewisse mit apple nicht zufrieden sind. doch kennen sie die persönlich!? ich meine als ich mal an einem workshop war und fast einen halben tag im store verbracht da sehen sie leute…. da kommt man mit iPhone die ein zersprungenes glas haben weil es ihen runtergefallen ist. dann beharren sie darauf das sowas auf garantie ersetzt werden muss und meckern dann rum!? hmmm… das wär ja wie wenn ich mein neues auto in eine mauer fahre und dann ein neues will weil es kaputt ging! :D wenn dann apple die verweigert steh ich voll und ganz hinter unsrem lieben apfel! :) dann kommen eben solche mund zu mund probagandas auf wie scheisse apple einen behandelt hat und man jetzt alles selber zahlen muss… ja sorry selber schuld! :D
oder auch die leute die kopfschüttelnd da stehen weil sie nicht an die reihe kommen da sie keinen termin haben!!! ja liebe leute, diese läden sind zum bärsten ausgelastet, ohne fleiss kein preiss. vorher informieren und dann klappt alles wie am schnürchen! :D
meistens sind es wir selber die unsere probleme schlimm reden und dann auf dem gesunden menschen verstand des kundendienstes rumreiten :) zumindest von den guten, es gibt natürlich auch solche die wirklich mies sind, auf denen kann man auch wirklich nur rumreiten…. :) so muss mal schlafen gehen, sorry für allfällige fehler im text, hatte ne lange nacht! :)
schönen sonntag allerseits, möge der apfel mit euch sein!

;)

Kommentar von camaso (#23102)

Ah, endlich bekommt Ingenodata ernsthafte Konkurrenz! Entweder sie steigern endlich das Niveau der Mitarbeiter auf den zu erwartenden Level (fachlich und kundendienstlich), oder sie schliessen. Die inkompetenten Mitarbeiter täten mir zwar leid, weil sie (glücklicherweise) auf diesem Gebiet kaum je wieder eine Stelle finden würden, dafür gäbe es nicht noch mehr schlecht/falsch beratene Kunden und daraus resultierende Mehrkosten. In diesem Laden werden die Kunden durch überhöhte Preise abgezockt (selbst bei original Apple-Produkten, die nur bei Ingeno so abartig teuer sind) und die “Beratung” hat maximal das Niveau der Computerbild – oft leider nicht einmal das. Sobald etwas Komplizierteres als “Ist der Bildschirm farbig?” gefragt wird, sind die Leute dort überfordert und fabulieren irgend etwas vom Himmel herunter. Versucht man das Ungeheurliche (und allzu oft offensichtlich Falsche) etwas zu korrigieren, wird man von oben herab als der letzte Depp hingestellt. Und im Reparaturcenter erhält man nur auf massiven Druck das, was andernorts alltägliche Selbstverständlichkeit ist.
JUCHEEE, endlich keimt ein Hoffnungsschimmer!
(Es gab ja auch mal Terraworld, doch deren Wegzug an den Dreispitz hat niemandem geholfen, ihnen selbst leider auch nicht. Jetzt ist auch dort das Licht ausgegangen. Der wirkliche Geheimtip auf dem Platz Basel aber ist und hoffentlich bleibt Musicomp.)

Kommentar von gentux (#23103)

Avatar

Data Quest hat die Apple Store Konkurrenz sehr gut getan. Sie haben hier in Biel eine gute Auswahl sowie gutes und kompetentes Personal.

War vor einiger Zeit mal dort und wollte etwas über Lautsprecher-Docks wissen und da konnte ich jeden ausprobieren und er stand mir zur Hilfe.

Kommentar von lanzi (#23104)

Avatar

Ja klar, weil Biel auch keinen Apple Store hat! :D Sonst wäre das auch dort anders :D hehe

Kommentar von elduderino (#23105)

Avatar

Die Ingenodata Läden sind Saftläden mit beschränkter Auswahl, überhöhten Preisen (externe HDDs kosten teilweise fast das doppelte wie bei digitec!) und schlechtem Verkaufspersonal. Ich musste letzen Frühling mein MacBook vorbeibringen, da unter Garantie die HDD kaputt ging. Musste für diese 10min Reparatur 1 Woche warten und dann haben sie sie mir sowohl mit der falschen Grösse (320GB anstatt 500GB) als auch mit den falschen rpms (nicht mehr 7200 rpm) eingebaut. Echte Frechheit! Die dachten zuerst sicher ich würde es nicht merken.

Naja,

Kommentar von Faden (#23118)

Es gibt neben Ingenodata ja auch noch Dataquest und Letec als Apple Anbieter. Dort ist der Service wesentlich besser, insbesondere bei Letec.
Ingenodata sollte einfach vom Markt verschwinden, sind sie doch einfach zu teuer und im Service zu langsam.
Ich freue mich auf den Apple Store in Basel und auf dessen Dienstleistungen. Meinen nächsten Computer werde ich aber bei einem offiziellen Internet-Anbieter günstig erwerben.

Kommentar von schn0rkel (#23119)

Schade zu sehen, dass es Ingeno offenbar (anhand der vielen negativen Meinungen hier) bis heute nicht geschafft hat, den schlechten Ruf aus alten Tagen abzuschütteln. Ich selber habe mit Ingeno eigentlich insgesamt gute Erfahrungen gemacht, auch wenn die Supportabläufe manchmal etwas harzig sind.

Ich denke, der Apple Store in Basel wird die Situation schlagartig und drastisch verbessern - ohne Konkurrenz kommt der Kunde zu kurz. Ingeno wird sich schnell was einfallen lassen müssen, um gegen Apple bestehen zu können. Vielleicht bietet ihnen ja Apple wie bei Dataquest in Zürich auch ein Gentlemen’s Agreement an - Apple verkauft das iPhone, Dataquest das Zubehör. Wurde mehr als einmal von Apple Mitarbeitern zu Dataquest geschickt, wenn Apple was nicht da hat.

Kommentar von Faden (#23135)

Ich als Kunde will nicht ein Gentleman’s Agreement, sondern einen günstigen Preis mit einem ansprechenden Service wie z.B. bei Nextway.ch.
Konkurrenz! Dass ich nicht lache! Ingenodata hat die gleich hohen Preise wie Apple und nutzt die Kunden schlicht und einfach aus.

Kommentar von gentux (#23146)

Avatar

@Faden
Nextway hat soweit ich weiss deutlich weniger Ladenfläche. Dadurch sinkt natürlich auch der Preis. Kann man so IMHO überhaupt nich vergleichen.

Kommentar von Faden (#23164)

Natürlich kann ich das als Kunde vergleichen! Was interessiert mich eine grossartige Infrastruktur, welche, wie viele User oben klar feststellen, überhaupt nicht funktioniert.
Digitec z.b. ist auch billiger bei Apple Produkten als Ingenodata und hat bedeutend mehr Ladenfläche.
Ingenodata hat einfach zu hohe Preise! Das Ganze sieht aus wie eine Preisabsprache mit Apple.

Kommentar von schn0rkel (#23165)

@Faden: abgesprochen ist da sicher nichts. Die höheren Preise im Vergleich zu anderen Apple Wiederverkäufern liegen mit Garantie ausschliesslich daran, dass es in der Region Basel schlicht und einfach keinerlei Konkurrenten hat und Ingeno machen können, was sie wollen.

Ob sich das allerdings nach dem Markteintritt von Apple wirklich ändert, ist eher fraglich, zumal auch Apple beim Zubehör sehr teuer ist. Ingeno wird sich wohl mehr über Dienstleistungen wie Vor-Ort Service definieren müssen - sowas macht Apple bis dato ja nicht. Dafür ist davon auszugehen, dass die hauseigene Reparaturabteilung kaum erhaltenswert sein wird, sobald Apple die gesamte Reparaturabwicklung in einem zehntel der Zeit durchführen kann.

Kommentar von Faden (#23166)

Ich denke, die höheren Preise sind reine Geldgier. Heiniger in Olten hat auch einen schönen Store mitten in der Altstadt und verfügt über sehr humane Apple Preise.
Der Apple Store in Basel wird sicher auch kostengünstige Reparaturdienste anbieten.

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Artikel ein Kommentar hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.

Login

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Jetzt kostenlos registrieren

Ähnliche Inhalte

Doch kein Apple Store in der Berner Markthalle?

Freitag, 09. November 2012, um 13:58 Uhr
Schweiz Suisse Svizzera Svizra Switzerland

Apple zahlt in der Schweiz angeblich kaum Steuern

Donnerstag, 30. Mai 2013, um 07:54 Uhr
Kein Bild

Bald vierter Schweizer Apple Store in Basel?

Mittwoch, 14. April 2010, um 10:12 Uhr

Sponsor (?)

Swiss Development

Wettbewerbe (Übersicht)

Bild zum Wettbwerb

5x «MeteoEarth for Mac» mit Premium-Jahresabo gewinnen

Präsentiert von: MeteoGroup
Teilnahmeschluss ist Mittwoch, 30. April 2014
Bild zum Wettbwerb

3x iPad Stands von SmarterStand.ch gewinnen

Präsentiert von: SmarterStand.ch
Teilnahmeschluss ist Montag, 05. Mai 2014
Bild zum Wettbwerb

3 Bücher «OS X Mavericks – Der umfassende Ratgeber» zu gewinnen

Präsentiert von: Vierfarben Verlag
Teilnahmeschluss ist Montag, 28. April 2014

Magazin «Best of» (Übersicht)

WWDC 2013: iOS 7 mit neuem Design, OS X Mavericks, iTunes Radio, MacBook Air, Mac Pro und mehr

Dienstag, 11. Juni 2013, um 06:18 Uhr

Von Uhren, Brillen und Armbändern

Dienstag, 26. März 2013, um 10:42 Uhr

UP-Armband

Mittwoch, 26. Juni 2013, um 09:42 Uhr

Anzeige (?)

Jetzt auf macprime.ch (Live)

News

Lieferfristen für neuen Mac Pro verringern sich

Heute um 08:48 Uhr
News

Kommen überarbeitete MacBook Air bereits in der nächsten Woche?

Heute um 07:09 Uhr
News

Sicherheitsupdate 2014-002 mit Safari 7.0.3 veröffentlicht

Gestern um 15:06 Uhr
News

Interessante Details aus Apples Quartalszahlen-Konferenz

Gestern um 11:48 Uhr
News

iTunes-Guthaben mit Superpunkten von Coop bezahlen

Gestern um 08:49 Uhr
News

Apple: erweiterter Aktien-Rückkauf, höhere Dividende, 7:1-Split, AAPL-Höhenflug

Gestern um 07:14 Uhr
News

Analyse von Apples Absatz-Zahlen Q2 2014

Gestern um 06:08 Uhr

Aktuelle Umfrage

Besitzt du ein Apple TV?

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Details

Sponsoren

macprime.ch unterstützen