Tim Cook: Schweizer iPhone-Nutzer erhalten nächste Woche 4G/LTE

3 💬Kommentare

Schweiz Suisse Svizzera Svizra Switzerland

Tim Cook äusserte sich am Schluss der gestrigen Telefonkonferenz anlässlich der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse auch über die weltweite Verfügbarkeit von LTE/4G-Netzen für das iPhone 5 und die neuen iPads. Ab nächster Woche, so der Apple CEO, werde Apple für 36 weitere Mobilfunkanbieter LTE/4G freischalten. Cook nannte nicht alle 36 Länder einzeln, erwähnte aber namentlich Italien, Dänemark, die Schweiz, die Philippinen und Länder in der Region des mittleren Ostens. Aktuell unterstützt Apple global die LTE/4G-Netze von 24 Mobilfunkanbietern, mit dem Ausbau von nächster Woche werden es nun deren 60 Netze. Mit diesem Angebot fühlt sich Apple laut Tim Cook «sehr gut».

In der Schweiz bietet die Swisscom in bisher 26 Orten das erste LTE/4G-Netz an — bis Ende Jahr soll das neue Hochgeschwindigkeitsnetz 70% der Bevölkerung abdecken. Orange wird dieses Jahr ebenfalls ein LTE/4G-Netz aufbauen — selbiges plant auch Sunrise.

Long Term Evolution (LTE) bzw. «4G» ist die neuste Mobilfunk-Generation. Mit LTE können gleichzeitig mehr Geräte auf das Netz zugreiffen, als dies bisher mit 3G bzw. 3.5G (UMTS / HSPA) möglich war. Ausserdem sind Übertragungsgeschwindigkeiten von aktuell bis zu 100 Megabit pro Sekunde möglich.

Anzeige (?)

3 Kommentare

Kommentar von daffyduck (Gelöschter User) (#26337)

Avatar

Bis das LTE-Netz flächendeckend bei allen Anbietern bzw. in der CH angekommen ist, gibt es schon lange neuere Chips in den Handys wie LTEHS (Pseudoname HS = High Speed) und das ganze geht wieder von vorne los.

Der letzte Absatz ist der Hammer. Diese Geschwindigkeit wird nie erreicht,  auch wenn man direkt bei der Antenne steht und das teuerste Abo hat. Schuld daran ist eine künstlich eingebaute Bremse und die technisch bedingte Kommunikation welche für die Verbindung Ressourcen braucht.

Kommentar von Michi (#26344)

Avatar

LTE ist schon gut. Bis Ende 2013 ist schon ein beachtlicher Teil der CH abgedeckt.

Klar, das Mobilfunknetz wird noch länger keine 100 MBit/s bereitstellen können. Die 100 MBit/s müssen wie die jetzigen 42 MBit/s mit allen Teilnehmer in einer Zelle geteilt werden. Da das HSPA Netz weiterhin existiert, steht insgesamt jedoch deutlich mehr Kapazität zu Verfügung. 100 MBit/s sind auch erst ein Anfang. Schon nächstes Jahr dürfte die Geschwindigkeit in den Zentren weiter erhöht werden.

Eine eingebaute Bremse gibt es nicht. Lediglich bei der Swisscom wird die Geschwindigkeit gemäss dem gewählten Abo nach oben limitiert.

Vorteile gibt es jedoch für alle, egal was für ein Abo vorhanden ist.

- Deutlich kürzere Antwortzeiten, das Surfen fühlt sich spürbar schneller an.
- Bessere Abdeckung durch tiefere Frequenzen (mit dem iPhone 5 nur bedingt).

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können diesem Artikel ein Kommentar hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder anmelden.

Login

Passwort vergessen?

Noch kein Konto? Jetzt kostenlos registrieren

Sponsor (?)

Werden Sie Sponsor von macprime.ch

Jetzt auf macprime.ch (Live)

News Avatar

Re: «iPhone 6 oder 6 Plus und wo gibt es Aussteller in Konstanz?»

Heute um 15:05 Uhr
News Avatar

Re: «iPhone in München»

Heute um 15:00 Uhr
Kommentar Avatar

Re: «Road to iOS 8: «Continuity» verbindet iPhone, iPad und Mac»

Heute um 14:54 Uhr
Lexikon

Road to iOS 8: iCloud Drive, Spotlight, schweizerischeres Siri und weitere Neuerungen

Heute um 14:52 Uhr
News Avatar

Re: «iPhone in München»

Heute um 14:46 Uhr
Kommentar
 

Re: «Road to iOS 8: «Continuity» verbindet iPhone, iPad und Mac»

Heute um 14:45 Uhr
News Avatar

Re: «iPhone in München»

Heute um 14:42 Uhr

Anzeige (?)

Wettbewerbe (Übersicht)

Aktuell keine Wettbewerbe aktiv

Aktuelle Umfrage

Nutzt du Apples digitalen Assistenten «Siri»?

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Details

Sponsoren

macprime.ch unterstützen