Apple bestätigt: Höhere Anzahl Objekte in «Wo ist?» hinterlegbar

Auf einer aktualisierten Support-Seite hat Apple bestätigt, dass auf iPhone, iPad, Mac und Co. der Aufenthaltsort von mittlerweile bis zu 32 Objekten mit «Wo ist?» verwaltet werden kann. Dies sei bereits seit iOS 16 so, berichtet MacRumors, und verdopple das vorherige Limit von 16 Objekten.

Aufs Limit gezählt werden AirTags, AirPods, MagSafe-Wallets, Kopfhörer von Beats sowie Dritt-Geräte von Anbietern, die den «Wo ist?»-Standard unterstützen. AirPods können dabei mehrere Objektplätze in Anspruch nehmen, da jeder Kopfhörer und je nach Modell auch das Case separat geortet werden können.

Von Manuel Reinhard
Veröffentlicht am

Gönner-Abo

Ab CHF 5.– im Monat

👉🏼 Wir benötigen deine Unterstützung! Unterstütze macprime mit einem freiwilligen Gönner-Abo und mache die Zukunft unseres unabhängigen Apple-Mediums aus der Schweiz mit möglich.

macprime unterstützen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.