Apple gewinnt vorab zwei Emmys für «Calls» und «For All Mankind»

Am 19. September werden in Los Angeles mit einer grossen Zeremonie die 73. Primetime Emmy Awards verliehen. Da Emmys in einer Vielzahl an Kategorien herausgegeben werden, hat die verleihende «Academy of Television Arts and Sciences» in einigen Jury-Kategorien bereits vorab die Gewinner bekannt gegeben – mit darunter sind zwei Projekte von Apple. Die Gewinner dieser und weiterer Jury-Kategorien werden von einem Gremium von Fachleuten der jeweiligen Kategorien gewählt und bekannt gegeben.

Die immersive genre-übergreifende Hörkrimiserie «Calls» gewann einen Primetime-Emmy in der Kategorie «Outstanding Motion Design» und das Special «Time Capsule» zur Sci-Fi-Serie «For All Mankind» wurde in der Kategorie «Outstanding Innovation in Interactive Media» ausgezeichnet.

Die «Creative Arts Emmys» und die weiteren «Primetime Emmys» werden am 19. September anlässlich einer grossen Zeremonie verliehen. Apple TV+ ergatterte sich 35 Nominationen für die diesjährigen Emmys – 20 davon gingen alleine an die Hit-Serie «Ted Lasso», die damit sogar einen Emmy-Freshmen-Rekord aufstellte.

Ebenfalls Nominationen erhielten Apples «Mythic Quest», «Central Park», «Servant», «Billie Eilish: The World’s A Little Blurry», «Boys State», «Mariah Carey’s Magical Christmas Special», «Bruce Springsteen’s Letter To You», «The Year Earth Changed» und «Carpool Karaoke: The Series» (letztere Apple-Serie lauft erst demnächst offiziell unter dem Banner von Apple TV+). Eine Auflistung aller Emmy-Nominationen gibts in Apples Newsroom.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen

1 Kommentar

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.