Apple-Music-Chef Jimmy Iovine bestreitet Weggang-Gerüchte

Vergangene Woche kamen Gerüchte auf, wonach der Mitbegründer von Beats und Chef von Apples Musik-Streamingdienst «Apple Music» – Jimmy Iovine – das Unternehmen im Herbst verlassen wolle. In einem Interview mit dem Branchen-Magazin Variety hat Iovine dazu nun Stellung genommen und die Berichte bestritten. Er sei nun fast 65 Jahre alt, sei seit vier Jahren bei Apple, der Apple-Music-Dienst habe in den bisherigen zwei-einhalb Jahren seiner Existenz über 30 Millionen zahlende Kunden gewinnen können und auch Beats geschäfte erfolgreich. Es gäbe noch «einiges mehr», was er und sein Team erreichen wollen, so Iovine. Er verpflichte sich weiterhin vollends, was auch immer Apple und seine Vorgesetzten Eddy Cue (Apples Internet- und Dienste-Chef) und Tim Cook (Apples CEO) von ihm verlangen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am