Apple plant weitere Expansion im irischen Cork

Wie die Lokalzeitung RTE berichtet, plant Apple im irischen Cork abermals eine grössere Expansion. Die grösste Apple-Niederlassung ausserhalb der USA soll mit einem weiteren Bürogebäude vergrössert werden und dereinst Platz für 1300 Angestellte bieten. Gemäss dem Baubewilligungs-Antrag ist ein mehrstöckiges Gebäude geplant, welches bis im Sommer 2025 fertiggestellt werden soll. Das Gebäude soll gänzlich mit erneuerbaren Energien betrieben werden – ausgerüstet mit Solaranlagen auf allen Dächern des Gebäudes. Weiter umfasst es grosszügige Abstellmöglichkeiten mit E-Ladestationen für Fahrräder und Roller.

Apple beschäftigt in Cork gut 6000 Personen. Der Mac-Hersteller ist seit über 40 Jahren in der irischen Stadt vertreten. Wie es im Bericht weiter heisst, sei das neue Bürogebäude für «bestehende wie neue Mitarbeiter» geplant – Apple plane auch, die Belegschaft zu vergrössern. Es sei indes unklar, wie viele Personen nach der Fertigstellung des Gebäudes in Cork für Apple arbeiten werden. Andere von Apple belegte Büroräumlichkeiten in Cork sollen RTE zufolge wegen des Neubaus aber nicht aufgegeben und weiterhin durch den Mac-Hersteller besetzt bleiben.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen