Apple senkt Preise für Musik im Schweizer iTunes Store

Im Schweizer iTunes Store hat Apple die Preise für einzelne Musik-Titel gesenkt. Da derweil die App-Preise im App Store unverändert bleiben, dürfte die Preisänderung nichts mit den Währungsschwankungen rund um die Aufhebung des SNB-Mindestkurses für den EURO oder mit der Steuer-Änderung zu tun haben.

Stefan Rechsteiner

Apple hat die Preise für einzelne Musik-Stücke im Schweizer iTunes Store gesenkt. Die in drei Stufen gesetzten Titel-Preise betragen neu 1.90, 1.50 bzw. 0.90 Schweizer Franken statt wie bisher CHF 2.20, 1.60 bzw. 1.10. Die Alben-Preise scheinen derweil unverändert.

Die Preise in den Mac- und iOS-App-Stores wurden nicht geändert. Aufgrund dieses Umstandes dürfte die Preisanpassung nicht mit dem aktuell starken Franken zusammenhängen. Vergangene Woche entschied die Schweizer Nationalbank den Euro-Mindestkurs von CHF 1.20 fallen zu lassen — in der Folge stieg der Wert des Schweizer Franken markant an. Der Schweizer Franken ist laut Branchenexperten derzeit stark überbewertet und hat sich seit dem SNB-Entscheid bei etwa 85 US-Cent eingependelt. Gegenüber dem Euro herrscht seit vergangener Woche quasi Parität.

Auch unwahrscheinlich ist ein Zusammenhang mit der neuen Mehrwertsteuer-Regelung, die kürzlich in den Stores der EU eingeführt wurde.

Neue Musik-Preise im Schweizer iTunes Store