Apple veröffentlicht HomePod-Update, iPadOS, tvOS und iOS 13.2

Die Updates auf Version 13.2 für iOS, tvOS, iPadOS und auch das HomePod-Betriebssystem umfassen teils mehrere neue Funktionen.

Stefan Rechsteiner

iOS 13.2 und iPadOS 13.2 (beide 17B84) bringen über 70 neue und aktualisierte Emojis auf die Geräte, die Option «Nachrichten ankündigen» wird für AirPods freigeschaltet und «Sicheres HomeKit-Video» ist genau so verfügbar wie Unterstützung für HomeKit-kompatible Router. Weiter gibt es neue Datenschutzeinstellungen für Siri – es kann neu wieder an der Auswertung der Siri-Aufnahmen teilgenommen werden. Falls man teil nimmt, werden die Daten anonymisiert Apple zur Verfügung gestellt, damit das Unternehmen die Technologie besser weiterentwickeln kann. Überdies enthalten die Updates auch Fehlerbehebungen und sonstige Optimierungen für das System.

iOS 13.2 aktiviert zudem das anlässlich der iPhone-11-Keynote gezeigte neuartige Bild-Verarbeitungssystem «Deep Fusion», welches bei der automatischen Bildbearbeitung verstärkt die leistungsfähige Neural Engine des A13 Bionic verwendet. Es setzt maschinelles Lernen ein, um bei mittleren bis schlechten Lichtverhältnissen eine bessere Bildqualität zu erreichen. Konkret schiesst ein mit «Deep Fusion» aufgenommenes Foto gleichzeitig neun Bilder. Noch bevor man den Kamera-Auslöseknopf überhaupt betätigt, werden bereits acht unterschiedlich belichtete und detaillierte Bilder aufgenommen. Mittels ML werden die total neun Aufnahmen danach Pixel-für-Pixel analysiert und jeder Bereich des Fotos optimiert auf die abgelichteten Texturen, Details und Rauschen aus diesen Aufnahmen zusammengesetzt. Apple demonstriert diesen Modus gerne mit Fotos von bärtigen Männern, die einen Strickpullover tragen – auf den Fotos ist jedes Barthaar und jede Masche des Pullovers gestochen-scharf zu sehen.

tvOS 13.2 (17K82) umfasst gegenüber iPadOS und iOS 13.2 nur wenig Neues. Konkret ist es nun auch unter tvOS möglich, Aufnahmen bei Siri-Aktivierungen anonymisiert mit Apple zu teilen, damit das Unternehmen die Technologie besser weiterentwickeln kann.

Ebenfalls Teil von iOS 13.2 ist ein Update für das Betriebssystem des intelligenten Lautsprechers HomePod. Das diesen Herbst noch nicht aktualisierte OS erhält mit der iOS-13.2-Aktualisierung verschiedene anlässlich der WWDC-Keynote im Juli vorgestellte und auch im September bekannt gegebene neue Funktionen – darunter die Nutzer-Erkennung und «HandOff»-Funktionen. Weiter umfasst das Update eine Umgebungsgeräusche-Funktion, mit welcher man beruhigendes wie «Wellen, Gezwischter von Waldvögeln, Gewitter und mehr» abspielen lassen kann – zu diesen Umgebungsgeräuschen kann auch ein Schlaf-Timer eingeschaltet werden.

9 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.