Apple verteilt «Golden Master»-Seed von iOS 13.5

Registrierte Entwickler haben seit gestern Abend Zugriff auf die «Golden Master»-Versionen zu iPadOS und iOS 13.5 (17F75) sowie auch tvOS 13.4.5 (17L562). Die neuen Vorabversionen können über das Entwickler-Portal von Apple geladen und getestet werden. Auch zu Xcode 11.5 wurde ein GM-Seed (11E608c) an registrierte Entwickler verteilt.

iOS 13.5 umfasst die vor einigen Wochen angekündigte neuentwickelte API für Kontaktverfolgung bzw. «Exposure Notifications» bezüglich COVID-19-Ansteckungen. Auf dieser API wird auch die offizielle Schweizer Corona-App basieren. Das iOS-Update umfasst ausserdem eine Anpassung für «Face ID», damit die Gesichtserkennung besser mit Maskenträgern funktioniert.

Mit «Golden Master», kurz «GM», bezeichnet man eine Software-Version, die nach einer Beta-Phase als «fertige» Version deklariert wird. Im Normalfall wurde eine GM früher auf die physischen Medien gebrannt, auf denen das Produkt dann in den Verkauf gelangte. Auch im Zeitalter der digitalen Distribution über das Internet («App Store»), nutzt Apple die Bezeichnung «Golden Master» manchmal für die letzte Vorabversion bzw. die «fertige» Version vor der Veröffentlichung des neuen Software-Updates. Meistens handelt es sich bei der dann veröffentlichten Version (in diesen Falle Version «13.5» von iOS) um den gleichen Build wie bei der GM.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am