Apples «For All Mankind» feiert Premiere

In der Nacht auf heute feierte die Apple-TV+-Serie «For All Mankind» Premiere. Für den feierlichen Anlass hat sich Apple das «Regency Village Theater» in Westwood, Kalifornien, ausgesucht.

An der Premiere anwesend war der Golden-Globe-Nominierte und Emmy-Gewinner Ronald D. Moore, der sich für die Serie verantwortlich zeigt, sowie die Schauspieler Joel Kinnaman, Michael Dorman, Sarah Jones, Shantel VanSanten, Wrenn Schmidt und Jodi Balfour. Auch die Produzenten Ben Nedivi, Maril Davis und Matt Wolpert waren vor Ort.

Die Serie zeigt eine Welt, in der statt Neil Armstrong mit Apollo 11 «die Sowjets» zuerst auf dem Mond landen. In der fiktionalen Drama-Serie entbrannt ein «alternativer» Wettkampf um das All.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen