Apps per Swisscom-Rechnung bezahlen — Apples App Store bleibt vorerst aussen vor

Swisscom-Kunden können in verschiedenen App Stores ab sofort auch mit ihrer Mobilfunkrechnung bezahlen. Die Swisscom rühmt sich, erste Anbieterin von «Direct Carrier Billing» in der Schweiz zu sein. Man biete damit einen «innovativen und praktischen» Dienst an, mit dem «Apps, Musik, Spiele und vieles mehr» direkt via Smartphone oder Tablet bestellt und bezahlt werden können, so die Swisscom.

Zu den unterstützten App-Stores gehören der «Play Store» von Google, die «BlackBerry World» und Facebooks «App Center». Ende dieses Monats soll der Dienst zudem um Microsofts App Store, Samsung App Store sowie der «Samsung Hub» erweitert werden.

Wir haben bei der Swisscom nachgefragt, ob bald auch Apple-Kunden vom neuen Dienst profitieren können. Beim Mobilfunkanbieter könne man derzeit aber noch nichts zum iTunes Store und den App Stores von Apple sagen. Man sei jedoch darum bemüht, «möglichst alle App Stores einzubinden», so ein Swisscom-Sprecher.

Neben der Kreditkarte als Zahlungsmittel taucht neu nun also auch das «Direct Carrier Billing» der Swisscom in den entsprechenden Stores als Bezahl-Lösung auf. Wird die Option «Bezahlen per Swisscom Rechnung» ausgewählt, wird der Betrag für den Store-Einkauf über die monatliche Mobilfunkrechnung des Kunden abgerechnet. Bei Prepaid-Kunden wird der Betrag direkt vom aktuellen Guthaben abgezogen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

2 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.