Bericht: Apple entwickelt limitierte Serie über «WeWork»

Wie das Branchenmagazin Variety berichtet, entwickelt Apple derzeit eine limitierte Serie über die Geschichte des Unternehmens WeWork für den Streaming-Dienst Apple TV+.

Basieren soll die Serie auf dem Podcast «WeCrashed: The Rise and Fall of WeWork». Das Drehbuch verfassen und die Serie produzieren sollen Drew Crevello und Lee Eisenberg. Eisenberg ist auch Produzent der Apple-Serie «Little America» und machte sich unter anderem mit der «SMILF» einen Namen. Er verfasste zudem einige Episoden der Hit-Serie «The Office». Eisenberg unterzeichnete Anfang Jahr einen mehrjährigen Vertrag mit Apple. Crevello war einst ein Film-Manager bei Warner Bros. und hat «The Grudge 2» mitproduziert.

WeWork entwirft und erstellt physische und virtuelle Coworking-Spaces für Einzelbeschäftigte und Unternehmen. Gegründet wurde das Unternehmen 2010. Anfang 2019 belief sich die Bewertung von WeWork – zu diesem Zeitpunkt mit über 12’500 Mitarbeitern – auf über 47 Milliarden US-Dollar. Letztes Jahr geriet das Unternehmen, welches mittlerweile in «The We Company» umfirmiert wurde, aufgrund seiner Unternehmensstruktur und anhaltender Verluste stark in Kritik. Der CEO verliess das Unternehmen, der geplante Börsengang musste verschoben werden und tausende Angestellte wurden entlassen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am