Erste Screenshots des iOS 6 Kartendienstes aufgetaucht?

Der amerikanische Blog BGR hat Fotos veröffentlicht, welche angeblich vom neuen Kartendienst von iOS 6 stammen. Apple arbeitet schon seit einigen Jahren an einem eigenen Kartendienst (macprime.ch berichtete). Dazu wurden über einige Zeit immer wieder Firmen übernommen (macprime.ch berichtete). Nun scheint dieser Dienst so weit ausgereift, dass er in iOS implementiert werden kann.

Glaubt man diesen doch sehr unscharfen bildern Bildern, wird sich an der Karten-App selbst nicht viel ändern. Unverändert wäre oben der Suchmodus platziert. Neu gibt es jedoch unten links ein Button für die Lokalisation und die neue 3D-Funktion: Sobald man über einem Gebiet ist, für welches die Daten speziell aufbereitet sind, wird der 3D-Button blau und kann aktiviert werden.

Weiter soll die neue Karten-App eine Funktion Namens «Directions» haben. Dabei könnte es sich um eine eingebaute Navigationslösung handeln. Damit würde man zu Android aufschliessen, welches schon länger eine funktionsfähige nativ-eingebaute Navigationslösung anbietet. Dass die Nachfrage nach solchen Programmen vorhanden ist, zeigen die Umsätze der klassischen Navigations-Anbieter im App Store.

Eine weitere Schlüsselfunktion sollen Verkehrsinformationen sein. Apple begann im letzten Jahr, anonym Daten zu sammeln, um eine verbesserte Verkehrsdatenbank anzulegen. Die Präsentation von iOS 6 wird von der Gerüchteküche an der am übernächsten Montag startenden WWDC erwartet.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am

Bildergalerie

2 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.