Gerücht: Apple plant kleineres und günstigeres Pro Display XDR für Anfang 2022 (Update: iMac)

Gemäss einem Analysten bereitet Apple derzeit die Markteinführung eines neuen alleinstehenden Displays vor. Demnach plane Apple für das erste Quartal 2022 ein neues 27-Zoll grosses Display mit mini-LED-Technologie.

Das neue Display soll als «neue Variante» des teuren 32-Zoll grossen «Pro Display XDR» verstanden werden. Es soll kleiner und preisgünstiger sein, als der vor zwei Jahren eingeführte Profi-Bildschirm.

Alle bisherigen mini-LED-Bildschrime von Apple tragen «XDR» im Namen – vom ersten Einsatz im «Pro Display XDR», über das 12.9-Zoll iPad Pro bis hin zu den neuen 14- und 16-Zoll MacBook Pro (letzte drei als «Liquid Retina XDR Display»).

Angeblich soll das spekulierte neue Display von Apple auch ProMotion unterstützen, also die variable Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz.

Wieviel das angebliche neue Apple-Display kosten soll, weiss der Analyst indes nicht. Er erwartet aber ein Preis «weit unterhalb» der 5000 US-Dollar, welches das Unternehmen für den Profi-Bildschirm «Pro Display XDR» verlangt.

Update: Wie der Analyst auf Twitter nachdoppelt, handle es sich beim spekulierten «27-Zoll mini-LED-Bildschirm» wohl um einen iMac und nicht um einen externen Bildschirm von Apple. Ein solcher könne aber später folgen.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.