iOS-Chef Scott Forstall und Retail-Chef John Browett verlassen Apple

Der zuletzt aufgrund der Pannen mit Siri und den Apple Maps in Kritik geratene iOS-Chef Scott Forstall verlässt per sofort seinen Posten als «Senior Vice President» der iOS-Entwicklung, dies informiert Apple in einer Pressemitteilung. Forstall wird Anfang nächstes Jahr Apple verlassen — bis dann wird er CEO Tim Cook noch beraten, jedoch nicht mehr in der Rolle des iOS-Chefs. Ebenfalls verlassen wird der erst Anfang Jahr eingesetzte neue Retail-Chef John Browett. Auch Browett war in den letzten Monaten in Kritik geraten. Offiziell wurden von Apple weder Gründe für den Abgang von Forstall noch für Browett genannt.

Neu übernehmen derweil Chef-Designer Jony Ive, Hardware-Chef Bob Mansfield, Internet-Dienste-Chef Eddy Cue and und OS-X-Chef Craig Federighi mehr Verantwortungen in ihren Rollen. Dieser doch heftige Wechsel in der Führungsetage soll die Kollaboration zwischen den Hardware-, Software- und Services-Teams noch weiter verbessern.

Jony Ive wird neu neben seiner Rolle als Chef Industrial Design auch die Leitung und Direktion für Human Interface über das ganze Unternehmen übernehmen.

Eddy Cue wird neu auch die Verantwortung für Siri und die Apple Maps übernehmen — er übersieht bereits die iTunes Stores, App Stores, iBookstores und die iCloud.

Craig Federighi wird neu neben OS X auch die iOS Entwicklung leiten. Durch die neue Rolle sollen die beiden Systeme einander noch näher gebracht werden.

Bob Mansfield übernimmt eine neue Gruppe «Technologies», welche alle Apple «Wireless Teams» der ganzen Unternehmen in einer Organisation zusammenbringt um hier mehr Innovation zu betreiben und das Team auf «ein höheres Level» zu hieven. Diesem Team gehören ausserdem die Prozessor-Teams an, welche laut Apple «ambitiöse Pläne für die Zukunft» haben.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

6 Kommentare

Profilfoto von RogerAG

Kommentar von RogerAG

Design aus einer Hand klingt toll und aus der von Ive noch besser!

Nur ein kleines Detail, aber es nervt mich jedes Mal wenn ich in Safari iOS6 das Suchfenster sehe, was man in Safari 6.0 bereits wunderschön mit der Adressleiste verschmolzen hat….

Und ja, die Ledernähte nerven mich auch - freue mich wieder auf mehr Simplification! Schreibe zur Zeit viel mit iA Writer, was dafür wirklich ein gelungenes Beispiel ist.

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.