Keine Keynote mit Jobs (dafür Schiller), letztes mal Macworld mit Apple

Apple wird dieses Jahr keine «Stevenote» anlässlich der Macworld im Januar in San Francisco veranstalten. Statt dem Apple-CEO wird Philip Schiller, Apples Senior Vice President of Worldwide Product Marketing, die Keynote halten. Das Schiller dies gut kann, hatte er bereits 2004 in Paris demonstriert, als er - aufgrund von Steve Jobs Krebserkrankung - die Eröffnungskeynote der Apple Expo 2004 und damit die Vorstellung des neuen iMac G5 übernahm. Diese Nachricht wird natürlich wieder von vielen Kanälen mit der Gesundheit von Jobs in Verbindung gebracht. Eine offizielle Stellungnahme seitens Apple warum Schiller und nicht Jobs die Keynote hält, bleibt bisher aus.

In einer Pressemitteilung hat Apple zudem angekündigt, dass Apple das letzte mal an der Macworld teilnehmen wird. Ab 2010 wird Apple nicht mehr mit von der Partie sein. Damit ist aktuell die weltweite Entwickler Konferenz «WWDC» jeweils im Sommer die derzeit noch einzige «Messe», bei der Apple (bisher) jährlich mit Keynote teilnehmen wird. Apple hatte sich in den vergangenen Jahren stetig von Messen verabschiedet, letztes Opfer war die Apple Expo in Paris, wo Apple 2005 die letzte Keynote hielt und seither nur noch mit einem Stand vertreten ist. Wie es der grössten Mac-Messe der Welt, der Macworld San Francisco, ergehen wird, wenn Apple selbst nicht mehr dabei ist, wird sich 2010 zeigen. Dieses Jahr sind mit Adobe, Belkin, Creative und Seagate bereits erste grosse Marken abgestiegen.

Apple wird zukünftig seine Produktankündigungen an kurzfristig angesetzten Specialevents vorstellen. Auch durch die wachsende Anzahl Apple Retail Stores und die allgemeine Bekanntheitssteigerung von Apple sieht es Apple nicht mehr für nötig, an solchen Messen vertreten zu sein. Für Apple hat dies natürlich vor allem betreffend den Produktankündigungen einen grossen Vorteil, kann man so nun doch dann die Produkte vorstellen, wenn sie auch fertig sind und man ist nicht mehr auf ein Messetermin gebunden.

macprime.ch wird jedenfalls ab 6. Januar 2009 live aus San Francisco von der kommenden Macworld berichten … mit oder ohne Steve Jobs.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

7 Kommentare

Profilfoto von truni

Kommentar von truni

Spontan denke ich, dass hier zwei Dinge zusammen spielen: Apple mag solche Expo’s nicht mehr (bringen wahrscheinlich schlicht zuwenig Vorteile im Verkauf) und Steve Job ist nicht wirklich gesund sondern ist zuwenig bei Gesundheit (durch seinen Krebsgeschichte), dass er noch öffentlich eine Keynote leiten kann. Das ist ein Warnzeichen für mich. Vielleicht zieht er sich 2009 komplett zurück von Apple …?

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.