Marketing: Apple gewinnt 25 ADC Awards

Apples AirPods-Werbung «Bounce» hat diesjährigen Hauptpreis «Best of Show» der «ADC Annual Awards» gewonnen. Der Werbespot wurde vergangenen Sommer veröffentlicht und zeigt einen Mann, der mit AirPods ausgerüstet durch eine Stadt «hüpft».

Der Werbespot wurde von Apples Hof-Agentur TBWA/Media Arts Lab  und von den Produktionshäusern Pulse Films und Framestore erstellt. Auf der Webseite des «Art Director’s Club» ist ein Making-of zum Werbespot zu sehen.

AirPods-Werbespot «Bounce» von Apple

Neben dem Hauptpreis, dem sogenannten «Black Cube», räumte Apples «Bounce» auch die «Best of Discipline»-Preise für die Kategorien Werbung und Motion/Film/Gaming Craft ab. Neben dem Black Cube erhielt der Werbespot auch zwei Gold Cubes für «Craft in Video/Direction» und «Branded Content/Entertainment» und zwei Silver Cubes für «Craft in Video/Cinematography» und «Television/Film/Online Video».

Auch andere Werke von Apple sind mit ADC-Awards ausgezeichnet worden. Total gewann Apple 25 der begehrten Auszeichnungen – darunter sechs goldene, sechs silberne und sechs bronzene Cubes. Ausgezeichnet wurde beispielsweise auch die iPhone-11-Werbung «Snowbrawl» oder der Main-Title der Apple-TV-Plus-Serie «The Morning Show».

Die «ADC Annual Awards» ist die eigenen Angaben zufolge älteste kontinuierlich stattfindende Industriepreisverleihung der Welt. In diesem Jahr wurden die ADC-Awards zum 99. Mal verliehen. Mit den Preisen werden die besten Arbeiten in den Bereichen Werbung, Design, Illustration, Fotografie, Verpackung, Motion- und Digital-Media ausgezeichnet. Die Preisrichter fokussieren sich bei ihrer Auswahl insbesondere auf handwerkliches Können und auf Innovation.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am