Neue Details zu Apples Serien-Adaption des Romans «Shantaram»

Vor einem Jahr wurde bekannt, dass Apple sich die Rechte an einer Serien-Verfilmung des 2003 veröffentlichten Romans «Shantaram» sichern konnte. Der Roman stammt vom australischen Autor Gregory David Roberts und handelt von einem Verbrecher, der in Australien aus einem Gefängnis ausbricht und nach Indien flüchtet, wo er mehrere Jahre lebte. Beeinflusst wurde die Geschichte massgeblich vom tatsächlichen Leben des Autors.

Nun berichtet der Sydney Morning Herald, dass die Dreharbeiten zu Shantarams Serien-Adaption im Oktober im australischen Bundesstaat Victoria starten werden.

Weiter wird berichtet, dass Justin Kurzel («Snowtown», «Assassin’s Creed») bei den ersten beiden und bei der finalen Episode der zehnteiligen Serie Regie führen wird.

Gedreht werden soll auch in Indien. In Victoria wird dem Bericht zufolge vor allem in den «Docklands Studios» und im ehemaligen «Pentridge»-Gefängnis im Coburg-Stadtteil von Melbourne gedreht. Im landschaftlichen Victoria dürften die Szenen gedreht werden, welche eigentlich in Afghanistan spielen.

Angeblich sollen alleine für die Arbeiten in Australien über 55 Millionen Dollar investiert werden.

Die Serie verfügt über ein hochkarätiges Team. Als Autor, Show-Runner und ausführender Produzent zeichnet sich Drehbuchautor Eric Warren Singer («American Hustle», «The International», «Only the Brave», «Top Gun: Maverick») zuständig. Weiter sind als ausführende Produzenten Nicole Clemens, Andrea Barron, David Manson («House of Cards») und Oscar-Preisträger Steve Golin («Spotlight» (Oscar), «The Revenant», «Babel», «Eternal Sunshine of the Spotless Mind») gelistet.

Produziert wird die Serie für Apple von Paramount Television und Anonymous Content («The Revenant»). Beide besitzen auch die Rechte am Fortsetzungs-Roman «The Mountain Shadow».

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen