Neue Dienste auf iCloud Beta

Mit dem Launch von OS X Mountain Lion noch in diesem Monat wird Apple vermehrt Dienste in die Cloud verlegen. Momentan finden letzte Tests statt, damit auch alle Funktionen beim offiziellen Launch funktionieren. Am letzten Montag hat Apple der iCloud Beta Seite ein Update verpasst. Neu erscheinen die Symbole der iOS App «Notizen» sowie «Erinnerungen» in der Menuleiste — entsprechende Hinweise gab es bereits Mitte Mai. Des Weiteren befinden sich seit diesem Update der «Kalender» sowie die Funktion «iPhone-Suche» im Beta Stadium.

Mit «Notizen» können Notizen wie in der iOS App geschrieben werden und diese werden automatisch mit den entsprechenden Geräten synchronisiert.

Die App «Erinnerungen» ist nicht mehr im Kalender integriert, sondern als eigenständige App in iCloud konzipiert. Damit geht man den gleichen Weg wie bei iOS. Auch hier werden die einzelnen Einträge via iCloud zwischen den Geräten synchronisiert. Die Erinnerungen sind ein wichtiger Bestandteil von OS X Mountain Lion.

Ein interessantes Detail ist gemäss AppleInsider in der App «iPhone-Suche» die Neuerung, dass nun der Batteriezustand des gesuchten Gerät angezeigt wird. Somit kann man im Falle eines Diebstahls abschätzen, wie lange man noch die Zeit hat, sein Gerät zu suchen.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am