Neue Gerüchte rund um kleineres iPad

Gemunkelt wird es schon seit längerer Zeit, nun erhalten die Gerüchte rund um ein kleineres iPad erneut frische Nahrung: Chinesischen Quellen zufolge soll es bald ein «iPad mini» geben. Dieses iPad soll im dritten Quartal dieses Jahres präsentiert werden und die geplanten Windows Tablets konkurrenzieren. Ausserdem soll es ein Gegenpol zum immer beliebteren und günstigen Kindle Fire bilden.

Gemäss den Gerüchten soll das Tablet zwischen 249 und 299 US-Dollar kosten und über einen Bildschirm mit einer Diagonale von 7.85 Zoll verfügen. Das Display soll über die gleiche Auflösung wie das original iPad verfügen. Dies würde die Produktionskosten tief halten. Zum Launch sollen die beiden Hersteller Foxconn und Pegatron 6 Millionen iPads bereitstellen.

Offizielle Bestätigungen hierzu gibt es — wie üblich — nicht. Es ist daher durchaus möglich, dass ein kleineres iPad ein Wunsch bleibt. Apple Gründer Steve Jobs hatte sich angeblich immer vehement gegen ein kleineres iPad gewehrt und bezeichnete Konkurrenz-Produkte mit kleineren Displays als jenem des iPads öffentlich als unbrauchbar.

Von Patrick Bieri
Veröffentlicht am