Neue Serien und Filme auf Apple TV+

In den vergangenen gut zwei Wochen hat Apple das Angebot seines Video-Streaming-Dienstes «Apple TV+» mit zwei neuen Serien und einem neuen Film erweitert.

Stefan Rechsteiner

Zuerst wurde am 28. November die Serie Servant von Regisseur M. Night Shyamalan («Sixth Sense») veröffentlicht. Dieser als Serie konzipierte Psycho-Thriller handelt von einem Ehepaar, welches nach einer «entsetzlichen Tragödie eine mysteriöse Kraft» in ihr Zuhause lässt. Zum Start wurden von Apple die ersten drei Episoden auf Apple TV+ freigeschaltet. Seither wird wöchentlich jeweils Freitags eine neue Episode veröffentlicht. Von «Servant» hat Apple bereits eine zweite Staffel in Auftrag gegeben.

Am 6. Dezember startete zudem die aus zehn Episoden bestehende True-Crime-Serie Truth Be Told mit Oscar-Preisträgerin Octavia Spencer und «Breaking Bad»-Star Aaron Paul in den Hauptrollen. Auch bei dieser Serie hat Apple zum Start die ersten drei Episoden veröffentlicht. Jeweils Freitags wird nun bis Ende Januar je eine neue Episode auf Apple TV+ freigeschaltet.

Weiter ist das Coming-of-Age-Drama Hala seit dem 6. Dezember auf Apple TV+ zu sehen. Beim von Apple anlässlich des Sundance Film Festival gekauften Film führte Miinhal Baig Regie. Baig hat auch das Drehbuch zum Film geschrieben. Ursprünglich basiert der Film auf einem Kurzfilm, welchen Baig 2016 machte und der damals auf die 2016 Black List kam. Im Spielfilm geht es um eine 17-jährige muslimische Teenagerin und ihren Alltag in einer US-amerikanischen Highschool.

Eigentlich hätte in diesem Monat auch der Film The Banker anlaufen sollen – zuerst in den US-Kinos, danach ab Januar auch auf Apple TV+. Apple hat sich die Vertriebsrechte am historischen Periodendrama im Sommer gesichert. Der Mac-Hersteller hatte den Film aber am Abend seiner Welt-Premiere Ende November in letzter Minute zurückgezogen. Es sind Anschuldigungen aufgekommen, die von einem Familienmitglied des verstorbenen und im Film porträtierten Bernard Garrett Sr erhoben wurden. Diese Anschuldigungen prüft das Unternehmen derzeit. Es ist unklar, wann und wie der Film nun veröffentlicht wird.

Im Artikel erwähnte tv+-Inhalte

Zugehörige Themen