Neue Technologie-Vorschauen zu Safari, ITP-Policy und Erklärstück zum Stromverbrauch bei Web-Inhalten

Das WebKit-Team von Apple hat über die vergangenen Wochen vier neue Technologie-Vorschauen zu Safari veröffentlicht. Die neuen Versionen 88 bis 91 umfassen die WebKit-Revisionen 247047 bis 247433, 247433 bis 248024, 248024 bis 248705 bzw. 248705 bis 249190. Sie beinhalten Verbesserungen und Neuerungen namentlich in den folgenden Bereichen:

  • JavaScript (88, 89, 91)
  • WebRTC (88, 90)
  • Web API (88, 89, 90, 91)
  • Pointer Events (88, 91)
  • Rendering (88, 91)
  • Accessibility (88, 89)
  • WebGL (88)
  • WebGPU (88, 89, 90, 91)
  • Web Inspector (88, 89, 90, 91)
  • Compatibility (89)
  • Media (89, 90, 91)
  • Security (91)
  • Web Driver (91)
  • Bug Fixes (88, 90)

Die kompletten Release-Note können auf der WebKit-Webseite (88, 89, 90, 91) nachgelesen werden.

Die neueste Version der Safari Technology Preview kann auf der Webseite des WebKit-Projektes geladen und installiert werden. Falls auf dem persönlichen Mac bereits eine frühere Version der Preview installiert wurde, kann über die Software-Aktualisierung in den System-Einstellungen der Betas von macOS 10.15 Catalina und bei macOS 10.14 Mojave auf die neue Version aktualisiert werden.

Policy für Safaris «Intelligent Tracking Prevention»

Apples Safari-Team hat bereits vor längerem eine intelligente Tracking-Verhinderung (Intelligent Tracking Prevention, kurz ITP) eingeführt. Zu dieser gibt es neu eine Policy-Dokumentation, welche ausführlich die Funktionsweise von ITP erklärt und aufzeigt, was von ihr geblockt wird und was nicht.

Seiten-Einstellungen auf iOS mit den Web-Informationen ändern

In einem Blog-Artikel erklärt Apples Safari-Entwickler Devin Rousso, wie man mithilfe der «Web-Informationen» bzw. dem «Web Inspector» auf dem Mac für Safari auf einem iOS-Gerät erweiterte Seiten-Einstellungen vornehmen kann.

Web-Inhalte und Stromverbrauch

Die beiden Entwickler Benjamin Poulain und Simon Fraser zeigen in einem weiteren Erklärstück auf dem WebKit-Blog auf, wie Web-Inhalte den Stromverbrauch eines Gerätes beeinflussen können. Im Artikel wird gezeigt, wie man solche Stromfresser mit den Web-Informationen aufspüren kann und wie man Inhalte so aufbereitet, dass sie möglichst stromsparend ausgeführt werden können.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen