Neuer Tom-Hanks-Film «Finch» ab 5. November auf Apple TV+

Nachdem vergangenen Herbst bereits Tom Hanks’ 2.-Weltkrieg-Epos «Greyhound» auf «Apple TV+» veröffentlicht wurde, wird diesen November mit dem Post-Apokalyptischen Blockbuster «Finch» ein weiterer Spielfilm mit dem bekannten Schauspieler Tom Hanks auf Apples Video-Streamingdienst anlaufen. Apple hat den Film für den Freitag, 5. November, angekündigt.

Ursprünglich hiess der SciFi-Film «BIOS» und hätte jetzt im August 2021 durch Universal in die Kinos kommen sollen. Der Film wurde im Frühling 2021 in «Finch» umbenannt und anlässlich einer «hart umkämpften Auktion» an Apple veräussert.

Neben Tom Hanks wird in «Finch» auch SAG-Award-Gewinner Caleb Landry Jones («Get Out», «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri») zu sehen sein. Jones wurde kürzlich am diesjährigen Film-Festival von Cannes für seine Rolle in «Nitram» die Auszeichnung als bester Schauspieler verliehen.

In «Finch» bilden ein Mann, ein Roboter und ein Hund «eine unwahrscheinliche Familie» in einem «kraftvollen und bewegenden Abenteuer» über «die Suche eines Mannes, der sicherstellen will, dass für seinen geliebten Hund auch nach seinem Tod gesorgt ist», so Apples Synopsis. Hanks spielt den Titelgebenden «Finch», einen Roboter-Ingenieur und einen der wenigen Überlebenden eines «katastrophalen Sonnenereignisses, das die Welt in ein Ödland verwandelt hat». «Finch, der seit einem Jahrzehnt in einem unterirdischen Bunker lebt, hat sich eine eigene Welt geschaffen, die er mit seinem Hund ‹Goodyear› teilt.» Dort erschafft er einen Roboter (gespielt von Jones), der auf Goodyear aufpassen soll, wenn Finch es nicht mehr kann. «Während sich das Trio auf eine gefährliche Reise in den einsamen amerikanischen Westen begibt, versucht Finch, seiner Schöpfung, die sich selbst ‹Jeff› nennt, die Freude und das Wunder des Lebens zu vermitteln. Ihr Roadtrip ist sowohl mit Herausforderungen als auch mit Humor gepflastert, denn es ist für Finch ebenso schwierig, Jeff und Goodyear dazu zu bringen, miteinander auszukommen, wie es für ihn ist, die Gefahren der neuen Welt zu meistern.»

Erstes Foto aus dem neuen Tom-Hanks-Film «Finch» (Apple )

Regisseur des Filmes ist Miguel Sapochnik, welcher verantwortlich für einige der ambitioniertesten Episode der HBO-Hitserie «Game of Thrones» war. Unter anderem führte Sapochnik Regie bei der Folge «Battle of the Bastards» in Staffel 6, mit welcher er einen seiner zwei GoT-Emmys gewann. Er ist nun auch einer der Köpfe hinter dem kommenden GoT-Spinnoff «House of the Dragon» (HBO).

Das Drehbuch zu «Finch» stammt von den beiden Screenwriter-Neulingen Craig Luck und Ivor Powell, letzterer war Produzent von «Blade Runner» und «Alien». Powell hat den Film auch produziert – zusammen mit Kevin Misher («Coming 2 America», «Fighting With My Family»), Jack Rapke («Cast Away», «Flight») und Jacqueline Levine («Witches», «Allied»). Als ausführende Produzenten werden der Oscar-Preisträger Robert Zemeckis («Forrest Gump»), Autor Luck, Regisseur Sapochnik, sowie Andy Berman, Adam Merims und Jeb Brody gelistet. Für Apple produziert wurde «Finch» von Steven Spielbergs «Amblin Entertainment», von «Reliance Entertainment», «Walden Media», «Imagemovers» und «Misher Films».

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.