PostFinance plant Twint-Konkurrenz

PostFinance will im kommenden Jahr die eigene Smartphone-App mit einer neuen Wallet-Funktion erweitern. Mit ihr sollen Kunden ihre Debit- und Kreditkarten in die App laden können. Ähnlich wie bei Apple Pay, soll danach weltweit mit dem Smartphone mit der Authentifizierung über den Fingerabdruck «kontaktlos» an Kassen-Terminals bezahlt werden können.

Mit der neuen mobilen Bezahllösung konkurrenziert PostFinance das einst auch von der Post-Tochter mit ins Leben gerufene Schweizer Bezahlsystem «TWINT».

Obschon ein PostFinance-Manager gegenüber der «Handelzeitung» die geplante neue Bezahllösung seines Finanzinstitutes mit der einfachen Handhabung von Apple Pay vergleicht, wird die Funktion für Apple-Nutzer nicht verfügbar sein, sondern nur für Anwender von mit Android betriebenen Smartphones. Grund dafür sei, dass Apple andere NFC-basierte Bezahlsysteme als Apple Pay beim iPhone nicht erlaubt.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

3 Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.