The Morning Show: Jennifer Anniston gewinnt prestigeträchtigen SAG-Award

Jennifer Aniston hat in der Nacht auf heute anlässlich der 26. Verleihung der «Screen Actors Guild Awards» den Preis als «Beste Schauspielerin in einer Drama-Serie» gewonnen. Geehrt wurde Aniston mit der prestigeträchtigen Auszeichnung für ihre Rolle als Fernsehmoderatorin Alex Levy in der Apple-TV-Plus-Serie «The Morning Show».

Stefan Rechsteiner

Es ist Anistons erster eigener SAG-Award. Sie gewann 1996 mit ihren Kollegen aus der Kult-Serie «Friends» zusammen den SAG-Award «Outstanding Performance by an Ensemble in a Comedy Series».

Jennifer Anistons Dankesrede bei der SAG-Award-Verleihung 2020

Die Auszeichnung für Aniston kann als kleiner Coup für Apple betrachtet werden, denn die meisten Beobachter erwarteten eigentlich, dass der Preis an Olivia Colman für «The Crown» gehen wird. Durchgesetzt hat sich Aniston abgesehen von Colman auch gegen Helena Bonham Carter, ebenfalls aus «The Crown», Jodie Comer aus «Killing Eve» und Elisabeth Moss  aus «The Handmaid’s Tale». Aniston war Anfang Monat auch bei den Golden Globes nominiert, ging dort aber leer aus.

Ebenfalls für einen SAG-Award nominiert waren Steve Carell und Billy Crudup. In der Kategorie für den «Besten Schauspieler in einer Drama-Serie» gewann aber Peter Dinklage für seine Rolle als «Tyrion Lannister» in der HBO-Hitserie «Game of Thrones».

Für die Apple-Serie ist der SAG-Award von Aniston der zweite grosse Industriepreis. Vergangene Woche gewann Billy Curdup den Critics’ Choice Award als «Bester Nebendarsteller in einer Drama-Serie» für seine Rolle als «Cory Ellison» in «The Morning Show».

Der SAG-Award zählt zu den renommiertesten Auszeichnungen der Filmindustrie.

«Backstage Interview» mit Jennifer Aniston anlässlich der SAG-Award-Verleihung 2020