Video: Rückblick auf erste Staffel von «For All Mankind»

Apple hat auf YouTube einen Rückblick auf die erste Staffel der Sci-Fi-Serie «For All Mankind» veröffentlicht. Am 19. Februar wird die zweite Staffel auf Apple TV+ anlaufen.

«Season 1 Catch Up» zu «For All Mankind» (Apple)

In der alternativen Weltgeschichte von Ronald D. Moore («Star Trek», «Battlestar Galactica») steht das riskante Leben von NASA-Astronautinnen und -Astronauten und deren Familien im Mittelpunkt. In der Serie wird eine Welt gezeigt, in der statt Neil Armstrong mit Apollo 11 die «Sowjets» zuerst auf dem Mond landen. In der fiktionalen Drama-Serie entbrannt ein alternativer Wettkampf um das All, der nie geendet hat – inklusive Bodenstationen auf dem Erdsatelliten.

Die zweite Staffel führt die alternative Geschichtsführung eine Dekade später, ab 1983, weiter. «Es ist der Höhepunkt des Kalten Krieges und die Spannungen zwischen den Vereinigten Staaten und der UdSSR sind auf ihrem Höhepunkt», heisst es in der Synopsis von Apple. Die Militarisierung der NASA wird zum zentralen Thema.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Zugehörige Themen

Kommentare

Anmelden um neue Kommentare zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Nutzer können bei diesem Inhalt Kommentare hinterlassen. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.