«Wolfwalkers»-Regisseure planen «epische» Serie für Apple TV+

In einem Interview mit dem Branchenmagazin Deadline haben die beiden «Wolfwalkers»-Regisseure, Tomm Moore und Ross Stewart, bekannt gegeben, dass sie für Apples Video-Streamingdienst eine Serie planen.

Der im Dezember auf Apple TV+ veröffentlichte Animations-Film «Wolfwalkers» sei der letzte einer «Irish Folklore Triologie» des kleinen aber preisgekrönten irischen Animations-Studios «Cartoon Saloon». Mit seinen beiden bisherigen Spielfilmen, «The Secret of Kells» (2009) und «Song of the Sea» (2014), ergatterten sich die Iren Oscar-Nominierungen. Die diesjährigen Oscar-Nominationen werden am 5. März bekannt gegeben.

Neben neuen Informationen über den nächsten Spielfilm von Cartoon Saloon, «My Father’s Dragon» (Netflix), haben Moore und Stewart im Interview auch erste Informationen über die noch nicht angekündigte Serie für Apple verraten. Das Projekt sei «episch», weil es sich um handgezeichnete Animationen in Spielfilmqualität handele, die sich über 12 halbstündige Episoden erstrecken. Die Serie soll überdies mit einem grossen, einstündigen Special abgeschlossen werden. Das alles «bedeute eine Menge Arbeit».

Wann die neue Serie von Moore und Stewart auf Apple TV+ veröffentlicht werden soll, ist noch nicht bekannt. Anhand den Aussagen der beiden dürfte aber noch das eine oder andere Jahr verstreichen, bis die Serie fertig ist.

Von Stefan Rechsteiner
Veröffentlicht am

Im Artikel erwähnte Apple-TV-Plus-Inhalte

Zugehörige Themen