Zürich: DQ Solutions zieht vom Bahnhofplatz auf Sihl-Insel – virtuelle Eröffnung wegen Corona-Lockdown

DQ Solutions, die frühere Data Quest/Letec/Ingenodata, hat seine grosse Stadtzürcher Filiale am Bahnhofplatz geschlossen und ist an die Seidengasse 18 gezogen. Auf der Shil-Insel bei der Gessnerallee wird nun in einen Pop-up Store eingezogen. Das Service-Center bleibt am Bahnhofplatz bestehen.

Stefan Rechsteiner

Die Eröffnung des neuen Pop-up-Stores an diesem Samstag, 25. April, wird aufgrund der grassierenden Corona-Virus-Pandemie digital durchgeführt. Zwischen 9 und 18 Uhr kann man die Eröffnung des neuen Verkaufsladens auf der Webseite des Apple-Händlers virtuell besuchen. Die Belegschaft des Stores will die Besucher «vollumfänglich per Audio-Video-Chat live aus der Filiale» beraten. Bestellungen können telefonisch oder digital bei den DQ-Solutions-Mitarbeitern aufgegeben werden. Im Zuge der Store-Eröffnung gibt es am Samstag spezielle Rabatte auf das ganze Sortiment und ein Gewinnspiel.

Die damalige Data Quest hatte die Filiale am Zürcher Bahnhofplatz im Spätherbst 2005 eröffnet. Der Eröffnung gingen diverse Gerüchte voraus, am besagten Ort werde ein Retail Store von Apple selbst eröffnet. Viele Passanten hielten die Data-Quest-Filiale dann auch in den ersten Jahren nach der Eröffnung noch für einen offiziellen Apple Retail Store. Ein solcher offizieller Verkaufsladen von Apple eröffnete 2009, vier Jahre nach der DQ-Filiale, unweit des Bahnhofplatzes an der Bahnhofstrasse 77. Die Data-Quest-Filiale wurde im Sommer 2011 renoviert.