Login- & Registrieren-Schnellzugang

Passwort vergessen?

24bit: Nun doch bald HD-Musik im iTunes Store?

Veröffentlicht am Freitag, 11. April 2014, um 07:50 Uhr von Patrick Bieri

Aufgrund der sinkenden Download-Zahlen im iTunes Store plant Apple angeblich mehrere Massnahmen, um die Kunden wieder zum Download von Musik-Stücken zu animieren. Unter anderem soll die Qualität der Musik-Stücke von heute 16bit auf 24bit erhöht werden.

Gemäss dem Blogger Robert Hutton könnte Apple bereits in wenigen Monaten den Kunden qualitativ hochwertigere Musik-Dateien zur Verfügung stellen. Die Nutzer sollen angeblich ab Juni die Möglichkeit erhalten, Musik-Stücke mit einer Samplingtiefe von 24bit herunterzuladen. Bislang werden die Musik-Stücke auf iTunes mit einer Bittiefe von 16bit angeboten.

Den Gerüchten zufolge könnte Apple die Qualitäts-Offensive anlässlich der WWDC bekanntgeben, welche am 2. Juni in San Francisco startet. Am gleichen Tag werden die drei ersten Alben der Band Led Zeppelin neu veröffentlicht. Die Remasters der drei «Led Zeppelin»-Alben soll die Aufmerksamkeit der Kunden auf das neue Angebot richten.

24bit: höhere Qualität, grössere Dateien

Mit der Samplingtiefe wird die Anzahl der Bits angegeben, die bei der Digitalisierung der Musik für jeden einzelnen Abtastwert verwendet werden. Je höher die Anzahl Bits pro Abtastwert, desto mehr Informationen können bei der Digitalisierung gespeichert werden. Daraus folgt eine höhere Musik-Qualität.

Apple verspricht sich mit dem 24bit-Standard einen grösseren Detailreichtum bei den Audio-Signalen sowie bessere Tiefen und Bässe. Wenn Apple das Musik-Sortiment auf 24bit umstellen würde, dann wären in Zukunft die Musik-Dateien auch deutlich grösser.

Apple soll bereits seit mehren Jahren Musik-Katalog mit höherer Qualität aufbauen

Apple soll dem Blogger zufolge bereits seit mehreren Jahren die Produzenten dazu angehalten haben, für iTunes qualitativ hochwertigere Musik-Dateien zur Verfügung zu stellen. Als Minimalstandard galten dabei angeblich Musik-Stücke mit einer Bittiefe von 24bit. Auch höherwertige Musik-Dateien sollen von Apple nachgefragt worden sein. Damit könnte das Unternehmen bereits heute über einen umfangreichen Musik-Katalog mit hochwertigen Dateien verfügen.

Premium-Qualität mit Aufpreis?

Die qualitativ hochwertigeren Musik-Dateien könnten den Gerüchten zufolge mit einem Aufpreis von einem US-Dollar verkauft werden. Mit diesem Premium-Angebot könnte Apple versuchen, auch sensiblere Musikhörer von den iTunes-Vorteilen zu überzeugen.

Nachfrage nach besserer Musik-Qualität steigt

In den vergangenen Jahren ist das Bewusstsein für bessere digitale Musik-Qualität gestiegen. Beispielsweise wurden mehrere Musik-Plattformen aufgebaut, welche qualitativ bessere Musik im Angebot haben. Der Musiker Neil Young hat zudem ein Kickstarter-Projekt lanciert, mit welchem er die Entwicklung eines digitalen Musik-Players finanzieren will, der qualitativ hochwertige Musik abspielt.

Kategorie: iTunes
Tags: Apple, Gerüchte, iTunes, iTunes Music Store, iTunes Store, Musik, Qualität, WWDC 2014

Noch keine Kommentare

Anmelden um Kommentar zu verfassen

Allegra Leser! Nur angemeldete Leser können bei diesem Inhalt einen Kommentar schreiben. Jetzt kostenlos registrieren oder mit bestehendem Benutzerprofil anmelden.